Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 1.669 mal aufgerufen
 Plaudern, Sinn - und Unsinn reden und einfach mal Spass haben
Seiten 1 | 2 | 3
schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2009 14:46
#26 RE: Todesstrafe antworten

im gegenteil die kripo hat sofort reagiert und sich sehr leibevoll um mich gekümmert während der stunden.
sie haben auch alle erdenkliche unternommen, um vom täter eine aussagezu bekommen.... aber das wissen täter... sie kennen ihre rechte auswendig... alles haben sich sehr bemüht. gehakt hat es nur an den gesetzen.... und das ist krank!!!!! wie sagte meine therapeutin mal so schön: " wir frauen haben erst seit 30 jahren rechte, das dauert noch lange, bis wir gleichgestellt sind". und wenn du dir dann noch überlegst, das laut statistik JEDE frau mindestens einmal im leben sexuell missbraucht oder vergewaltigt wird....nadann danke.....
und dann noch so ein scheiss liest, wie täter schützen...... ich muss mcih schon sehr zusammenreissenum nicht solchen zu wünschen, sowas zu erleben, damit die mal kapieren wie das leben wirklich läuft, und wasd das alles in einem menschen verurachen kann...

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

11.09.2009 14:59
#27 RE: Todesstrafe antworten

@schöneswetter. Ich verstehe dich irgendwie. Und der Hass ist auch berechtigt. Warum sollte man dir etwas ausreden wollen, was man selber nicht versteht? Ich verstehe dich. Ich kenne diese Gefühle. Sie sind nunmal da und lassen sich nicht ändern. Aber es gibt auch andere Menschen, mit anderen Gefühlen. Und die verarbeiten die Sache dann halt Anders. Ich denke das Beste ist da einfach die Menschen machen lassen, wie Sie es für richtig halten.

Liebe Grüße
Abraxas

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2009 15:09
#28 RE: Todesstrafe antworten

ist ja auch ok. darum gehts nicht.... die frage war werist für oder gegen die todesstrafe undwarum... darüber diskutieren wir.... ich vertrete nur meinen standpunkt und argumentiere..... wer es als " meinungsaufdrücken" sieht.... bite schön. eine diskussion ist eine diskussion und welche nwrt hat sie, wenn alle derselbenmeinung sind? zumal jede meinung auch zum nachdenken anregen kann.....

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

11.09.2009 20:33
#29 RE: Todesstrafe antworten

Zitat vom Schönwetter
bite schön. eine diskussion ist eine diskussion und welche nwrt hat sie, wenn alle derselbenmeinung sind? zumal jede meinung auch zum nachdenken anregen kann.....


Genau das ist es. Wenn alle meiner Meinung wären, bräuchten wir nicht mehr darüber reden.

Zitat vom Abraxas
Ja das sind Sie. Dann sind beide Schuld...also in dem Fall wenn Kinder drunter leiden...nicht dass ich missverstanden werde.


Was ist aber, wenn genau diese beiden Erwachsenen ihre eigenen dramatischen Lebenserfahrungen hatten und auf grund dessen sich zusammen gefunden haben in der Hoffnung, dass mit DEM Partner alles anders werden wird.
Aber keiner von beiden weiß, wie es denn anders geht, und unbewusst machen sie so weiter wie ihre Eltern...
Was ich damit sagen will ist, wo fangen wir an, DEN Erwachsenen selbst zur Verantwortung zu ziehen, der zum Täter geworden ist und wo beginnt die Tatsache, dass der/die Täter/in soo krank ist dass Er/sie nicht zur Verantwortung gezogen werden kann.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

11.09.2009 22:34
#30 RE: Todesstrafe antworten

Zitat von Runenweib

Was ist aber, wenn genau diese beiden Erwachsenen ihre eigenen dramatischen Lebenserfahrungen hatten und auf grund dessen sich zusammen gefunden haben in der Hoffnung, dass mit DEM Partner alles anders werden wird.
Aber keiner von beiden weiß, wie es denn anders geht, und unbewusst machen sie so weiter wie ihre Eltern...
Was ich damit sagen will ist, wo fangen wir an, DEN Erwachsenen selbst zur Verantwortung zu ziehen, der zum Täter geworden ist und wo beginnt die Tatsache, dass der/die Täter/in soo krank ist dass Er/sie nicht zur Verantwortung gezogen werden kann.



Ich finde man muss nicht alles nachmachen, was die Eltern vormachen. Aber es gehört zum Lernprozess die Konfrontation damit und viele leben das vielleicht einfach aus. Denken gar nicht drüber nach...und deswegen konfrontiert der Lernprozess Elternnachahmer immer wieder mit seinen Eltern, damit er versteht. Aber er ahmt seine Eltern immer wieder nach, macht immer wieder die gleichen Fehler und der Lernprozess schickt die Person immer wieder dorthin...wie eine Frau die von so einem Mann nicht loskommt. Der Lernprozess sagt. Schau dir den Mann nochmal an. Bleibe bei ihm. Und die Frau beugt sich dem Lernprozess und bleibt bei einem schlechtem Mann, nur um daruas zu lernen. Eigentlich der Witz, aber nicht wirklich witzig.
Menschen die schlechte Eltern hatten werden daraus eine Lehre ziehen. Dabei muss die Lehre aber nicht schlimm ausfallen. Ich wette, dass auf der Anderen Seite ziemliche Supereltern warten, die in diesem Thema auch mal erwähnt werden möchten. Denn es gibt viele Menschen die aus einer schlechten Kindheit nicht nur Nachahmung gelernt haben, sondern viel bessere Dinge. Aber das wird nunmal selten erwähnt...leider.

Liebe Grüße
Abraxas

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

11.09.2009 23:01
#31 RE: Todesstrafe antworten

Zitat vom Abraxas
auf der Anderen Seite ziemliche Supereltern warten, die in diesem Thema auch mal erwähnt werden möchten. Denn es gibt viele Menschen die aus einer schlechten Kindheit nicht nur Nachahmung gelernt haben, sondern viel bessere Dinge. Aber das wird nunmal selten erwähnt...leider.


Was wären denn für dich die Supereltern?

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

11.09.2009 23:26
#32 RE: Todesstrafe antworten

Zitat von Runenweib
Was wären denn für dich die Supereltern?



Naja Supereltern wissen halt wie man Kinder erzieht und haben aus schlechten Erfahrungen gelernt, wie man es besser macht. Supereltern sind Menschen die nicht jeden Scheiss nachmachen müssen, sondern wissen was für Kinder wichtig ist, was Ihnen Wurzeln gibt und Flügel.

Liebe Grüße
Abraxas

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

12.09.2009 08:06
#33 RE: Todesstrafe antworten

danke abraxas... ich würd mich nicht grad als supermutter bezeichnen, aber es war so gemeint wie du den rest beschrieben hast...

speziell für die esos unter euch.... das nennt man auch karmaauflösen....

natürlich mache ich auch fehler, die sich sicherlich erst später zeigen wrden, wenn die kinder in der pubertät sind.

das richtige, wie man kindereriehen sollte ist nach der eigenen intuition. menshen die selbst leid efahrne haben hören nicht auf ihre intuition.
klar gibt esda ausnahmen.... meine therapeutin sagte mal, da die meisten menshen mit solchen erfahrungen wie ich die gemacht habe " nach innen" kippen, und die wenigen rebellen kippen " nach aussen" und machen alles anders.....

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

12.09.2009 08:09
#34 RE: Todesstrafe antworten

....... was ihnen wurzeln gibt, und flügel.......

wurzeln geb ich meinen kindern ganz ganz viele.....
und die flügel... naja...... irgendwie schon,aber immer mit dem wachsamen auge.... ich geb zu mit den flügeln ahb ich es nciht so.....

doch meine kinder sind so stark, das sie mama sicherlich dazu bewegen flügel wachsen zu lassen. auch wnn mama da große schwierigkeiten mit hat.....

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

12.09.2009 13:05
#35 RE: Todesstrafe antworten

Zitat von schöneswetter
....... was ihnen wurzeln gibt, und flügel.......
wurzeln geb ich meinen kindern ganz ganz viele.....
und die flügel... naja...... irgendwie schon,aber immer mit dem wachsamen auge.... ich geb zu mit den flügeln ahb ich es nciht so.....
doch meine kinder sind so stark, das sie mama sicherlich dazu bewegen flügel wachsen zu lassen. auch wnn mama da große schwierigkeiten mit hat.....



Du machst das schon Ich bin mir sicher, dass du ne ganz tolle Mutter bist Und wenn man nur die schlehten Dinge NICHT-macht, dann hat man das GUTE schonmal so gut wie herbeigerufen

Liebe Grüße
Abraxas

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

12.09.2009 14:30
#36 RE: Todesstrafe antworten

danke abraxas.... das hast du schön gesagt

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

Nefretiri86 Offline





Beiträge: 135

13.09.2009 12:44
#37 RE: Todesstrafe antworten

Ja da stimm ich zu.
Wirklich sehr schön gesagt Abraxas.

--------------------------------------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.




ist für die Augen unsichtbar.

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

13.09.2009 12:55
#38 RE: Todesstrafe antworten

Ich habe vor Kurzem eine Schulstudie in Schweden gesehen. Dort werden die Kinder nach ihren Fähigkeiten gefördert und
gefordert.
Nicht in ein Schema gepresst dass nicht zu ihnen passt, welches sie krank macht.
Das machte für mich Sinn, eine Genaration die Wurzeln und Flügel zugleich hat.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

13.09.2009 15:01
#39 RE: Todesstrafe antworten

@Nefritiri + schöneswetter. Ey danke! Mir ist der Wert meiner Worte jetzt erst richtig bewusst geworden.

@Runenweib.
Ich hörte mal von einem Versuch in Deutschland. Da erzählte ein Rektor den Lehrern es käme eine ganz besonders begabte Klasse auf die Schule...die Lehrer haben dann diese Klasse sehr beachtet und die Schüler hatten wirklich supertolle Noten, besser als die der anderen Klassen...jedoch am Ende des Schuljahres erklärte der Rektor den Lehrern, dass es nur ein psychologischer Versuch war und die Klasse überhaupt nicht begabt war, sondern es den Lehrern vorgelogen wurde. Aber durch diese Studie kam heraus wie viel der Glaube erreichen kann. Deswegen ist es sicher auch ein Vorteil an seine Kinder zu glauben. Jedoch geht das ja irgendwann auch nicht mehr, wenn sich die Kinder weiss Gott wie benehmen. Auch der Glaube an die Kirche geht den Bach runter. Aber nicht der an Jesus.

Ich denke deswegen sollte man auch das fördern, woran die Kinder glauben und nicht nur was Sie können. Wenn ein Kind Fussball spielen kann aber glaubt es müsse Karate lernen, weil das Kind es wichtig findet, dann würde ich das Kind in Karate schicken und nicht in´s Fussball nur weil es dort so gut drinnen ist. Sondern das Kind glaubt Karate erstmal zu brauchen, also bekommt es sein Karate. So verliert es nicht den Glauben und das ist meiner Meinung nach wichtiger als eine Begabung zu fördern, die dem Kind vielleicht überhaupt keinen Spass macht. Deswegen finde ich persönlich das deutsche System besser. Es ist schön allgemein gehalten und lässt Freiraum. Eine Begabung geht ja nicht den Bach runter. Man trägt Sie immer mit sich. Zumindest sehr lange.

Deswegen kann eine Begabung fördern genauso ein "Schemapressen" sein.

Liebe Grüße
Abraxas

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

13.09.2009 17:34
#40 RE: Todesstrafe antworten

Ein Talent zeigt sich bei Kindern nur an dem, was ihnen Spaß macht. Sie würden es nie freiwillig oft tun oder eventuell sogar es als Hauptfach nehmen wenn es sie nicht zu diesem Talent wie: zeichnen, musizieren, Fußball oder texten hinzieht.
Allerdings wollen Kinder von ihren Eltern anerkannt werden und sich deshalb bemühen, etwas zu tun, was den Eltern gefällt.
Kinder brauchen Anerkennung und die haben sie hier in deutschen Schulen wenig.
Ich habe wärend meines Studiums mein Geld mit "Tagesmutter sein" verdient. Ich habe gesehen, was die Schule mit den Kindern treibt.

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 18:18
#41 RE: Todesstrafe antworten

und da liegt es an den eltern sich öfter mal klar zu machen, das dieeltern das sorgerecht haben undnicht die lehrer. lehrer neigen gerne dazu die eltern bestimmen zu wollen. haben wir auch durch..... mein mann hat mir jetzt verboten zu den elternabenden zu gehen.... ich wär immer so grob... ist mir aber scheiss egal... es geht sich um meine kinder und das müssen manchmal auch lehrer zu spüren bekommen, wenn sie scheisse bauen!!!!

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

13.09.2009 20:15
#42 RE: Todesstrafe antworten

Zitat von Runenweib

Allerdings wollen Kinder von ihren Eltern anerkannt werden und sich deshalb bemühen, etwas zu tun, was den Eltern gefällt.
Kinder brauchen Anerkennung und die haben sie hier in deutschen Schulen wenig.



Selbst dieses anerkannt werden wollen kann anerzogen sein...nach dem Motto "Kriesgt ein tolles Weihnachtsgeschenk, wenn du dein Zimmer immer aufräumst" oder "wenn du gut in der Schule bist, haben wir keinen Streit miteinander"...und und und...so wird dem Kind eingebläut es ist gut zu kuschen und hinter dem Schleier versteckt sich eigentlich eine Verarschung des Kindes. Es denkt es wird anerkannt wenn es nach der Pfeiffe Anderer tanzt. Es wurde dem Kind so eigetrichtert und anerzogen...das ist einer der schlimmsten Fehler in der Geschichte der Erziehung wenn ich das mal so schreiben darf.

Zitat von schöneswetter
und da liegt es an den eltern sich öfter mal klar zu machen, das dieeltern das sorgerecht haben undnicht die lehrer. lehrer neigen gerne dazu die eltern bestimmen zu wollen. haben wir auch durch..... mein mann hat mir jetzt verboten zu den elternabenden zu gehen.... ich wär immer so grob... ist mir aber scheiss egal... es geht sich um meine kinder und das müssen manchmal auch lehrer zu spüren bekommen, wenn sie scheisse bauen!!!!



Das stimmt. Lehrer können da echt schlimm sein.

Liebe Grüße
Abraxas

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 21:00
#43 RE: Todesstrafe antworten

anerkennung heisst, das kind anekennen, der charakter die art und weise, eben alleswas das kind ausmacht.es einfach so nehmen wie es ist.

ich bringemeinen kindern bei, das sie ein recht auf eigene meinung haben unddeise auch äußern dürfen und sollen.
sie sollen und müssen niemandem den arsch pudern, nur wil er ewachsen ist. ich biringemeinen kindern bei, das auch erwachsene fehler haben und wir als erwachsene viel von kindern lernen können. tja, undwenn meine kinder ihre leherin blöd finden und das sagen, das ist es in ordnung...
bisher kam von der schule nich keine beschwerde. denke mal, es liegt auch daran, das meine kinder ihre meinung vertrewten können und niemand dasrecht hat ihr empfinden abzureden!!!! sie haben das recht dazu zustehen.... zu sich selbst.....

und so lernen sie fürs leben sich auch durchzusetzen udn nicht zu kuschen..... kann manchmal in prikären situationen sehr hilfreich sein.

kinder sollen aufs leben vorbereitet werden und nicht wie püppchen behandelt werden....

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

13.09.2009 22:10
#44 RE: Todesstrafe antworten

Sind Eltern nicht auch "nur" Menschen mit all ihren Schwächen und Fehlern, genau wie Lehrer und andere Menschen?

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

14.09.2009 05:28
#45 RE: Todesstrafe antworten

Zitat von Runenweib
Sind Eltern nicht auch "nur" Menschen mit all ihren Schwächen und Fehlern, genau wie Lehrer und andere Menschen?



Genau Sehe ich auch so.

Liebe Grüße
Abraxas

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2009 07:52
#46 RE: Todesstrafe antworten

natürlich sind eltern auch " nur" menschen mit schwächen und fehlern......
und doch kann das nicht alles entschuldigen.

eltern sowie viele andere erwachsene halten sich für unfehlbar. und doch sind sie so arm.

kinder sind in ihren emotionen noch so herrlich frei... und es liegt am umfeld, wnn das zerstört wird. das sind dann die erwachsenen.

erwachsene, die kindern falsche werte vermitteln.

es ist unwichtig was jemand materiell besitzt... die welt könnte soviel harmonischer sein, wenn die erwachsenen nicht so arrogant wären und besserauf die kinder eingehen würden...

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

14.09.2009 16:24
#47 RE: Todesstrafe antworten

Zitat von schöneswetter

es ist unwichtig was jemand materiell besitzt... die welt könnte soviel harmonischer sein, wenn die erwachsenen nicht so arrogant wären und besserauf die kinder eingehen würden...



Das stimmt. Viele Erwachsene fühlen sich ihrem Kind überlegen, nur weil Sie gelernt haben die Worte richtig zu wählen.

Liebe Grüße
Abraxas

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2009 18:53
#48 RE: Todesstrafe antworten

genau!!!!!

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

PEST Offline





Beiträge: 10.677

24.09.2009 03:26
#49 RE: Todesstrafe antworten

Vom Vater geschlagen, die Mutter schaut weg, weil sie sonst auch was auf die Fresse bekommt.
Dem Vater wird niemals verziehen, auch nach seinem Tod nicht, niemals. Mutter habe ich vergeben und verziehen, sie war selbst ein Opfer. Sie hat alles getan, was in ihren Möglichkeiten war, um mich und meinen Bruder zu schützen. Sie half mir bei meinem Alkoholenzug und hat mir alle meine Straftaten verziehen.
Ich habe auch niemals eine Frau oder ein Kind geschlagen. Ich hab das selbst 24 Jahre am eigenen Leib erlebt.
Ich habs gehasst und werde das selbst niemals mit einem Kind oder einer Frau machen.
Diese Monster hasse ich abgrundtief.
Wenn ein Richter eine Vergewaltigung mit Alkoholmissbrauch bis hin zur Alkoholvergiftung verhandeln soll, Ärzte haben schwere Verletzungen am After attestiert, einen Vorhautabriss, die Schmerzen waren unerträglich...aber es wird nur die Verführung eines Minderjährigen zum Alkohol verurteilt, so als wenn es keine Vergewaltigung gab und die Strafe waren lächerliche 500,-Ostmark an die Staatskasse!!!!!!!! DANN kommt der Wunsch nach Todestrafe auf!!! Der Täter war ein Atomphysiker im AKW Reinsberg!!! Gewohnt hat er in Schwerin.
5 Jahre später habe ich das Schwein wieder gesehen. Ich habe ihn fast tot geschlagen. Meine Freunde haben mich daran gehindert ihn zu töten!!! Danach ging es mir wieder besser. Vergessen werde ich das aber niemals!!!! Ich habe LEBENSLANG! Das ist für den Täter zu wenig!!!
Ich habe sehr viel Hass erlebt. Aber muß ich das jetzt allen anderen Menschen zurück geben? Können die denn was dafür?
Also muß ich mich zusammen reißen und sehen wie man in der Gesellschaft friedlich zusammen lebt.
Man muß sich selbst diszilinieren. Man kann das nicht als Krankheit abtun.
Wenn ein Kinderschänder krank ist, gehört er in eine Klinik. Wenn die Krankheit unheilbar ist, gehört derjenige für immer in die Klinik. Und die Klinik hat mit Medikamenten dafür zu sorgen, das derjenige nie wieder Lust hat, irgendwo hin zu gehen.
Von mir aus kann der rund um die Uhr Heroin bekommen. Dann ist er ganz lieb.
Nur so könnte ich auf die Todesstrafe eines kranken Psychopaten verzichten.

Bis dahin gilt für mich folgendes!!!







_________________________________________________
_______________________________________________
Auch ich bin Deutschland, aber ich kann mich nicht finden.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

24.09.2009 06:01
#50 RE: Todesstrafe antworten

@PEST. Was denkst womit ich jeden Moment Rechne was mein Bruder mit meinem Vater anstellt? Ich kann aber nicht immer zugegen sein und aufpassen. Ich muss auch irgendwann meinen eignenen Weg gehen. Das muss jeder Mal. Und dan muss man den ganzen Mist auch mal ignorieren können. Das Dumme am Ignorieren ist halt, dass es mit Drogen leichter ist, und so sind missbrauchte Menschen einfach die Armen unter uns und missbrauchen deswegen Drogen...leider. Aber wir werden Wege finden. Da bin ich mir sicher. "In der Ruhe liegt die Kraft" ist auch wie ein Drogenrausch aber auf natürliche Art und Weise. Das hilft mir derzeit sehr...ich habe auch das richtige Arbeitsfeld dafür. Was glaubst wie scheisse die Zeit war, als ich noch unter Leistungsdruck der Arbeitgeber oder der Gesellschaft stand. Da ist dann leider auch nichts mehr mit "In der Ruhe liegt die Kraft" und man ist der Arsch. Dafür hasse ich die Gesellschaft, aber ich werd´s denen zeigen und trotzdem noch ein verdammt guter Arbeitnehmer werden. Ganz einfach []

Im Gegensatz zu dir kann ich meiner Mutter nicht verzeihen. Weil Sie hat immer ne grosse Fresse gehabt was die Emanzipation der Frau angeht und hat trotzdem nie eingeschritten (naja 2 Mal oder so. Ist aber nur ein Tropfen auf dem heissen Stein). Ich dachte oft die macht das vielleicht mit Absicht. Vielleicht will sie ja zusehen wie ein männliches Glied der Gesellschaft schläge kassiert? Kann ja sein? Früher in meiner Kindheit war die Scheisse einfach pervers und da liegt so ein Gedanke näher. Ausserdem hat Sie mal gesagt wäre mein Bruder ein Mädchen gewesen, hätte Sie meinen Vater sofort verlassen...was soll ich von so einer Scheisse halten?

Liebe Grüße
Abraxas


"Einen Streit gewinnt, wer Tiere gut behandelt"

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen