Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 482 mal aufgerufen
 Plaudern, Sinn - und Unsinn reden und einfach mal Spass haben
Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

28.09.2009 23:49
Projekt Dienen (Dienstag) antworten

Morgen ist dienstag und wie der Name schon sagt, werde ich bei den kommenden dienstagen das Projekt "Dienen" starten...ihr habt sicher schon gemerkt, dass ich mich wie ein Hahn im Korb fühle...das muss sich langsam ändern. Trotz meinem Stolz erledigt niemand meine Amtsangelegenheiten, niemand putzt mein Klo und niemand räumt mein Zimmer auf...das soll sich morgen ändern. Denn ich diene der Menschheit zur Zeit nur auf der Arbeit wirklich. Aber da hat die Freizeit nichts von. Ich muss lernen auch in meiner Freizeit zu dienen, damit die Menschheit was von mir hat...morgen werde ich damit anfangen...
Was haltet ihr vom Dienen? Ist das Wort falsch ausgedrückt? Kommt man mit diesem Wort überhaupt zurecht? Was ist so schlimm daran der Menschheit zu dienen? Hat Sie es überhaupt verDIENT? Oder diene ich den Göttern, wenn ich mein Leben gestalte und mich selber zum König kröne, das eigentlich auch erst kann wenn der König auch seine Diener hat. Also muss ich lernen auch mein eigener Diener zu sein...ist nicht leicht die thematik gelle?

In Smilies ausgedrückt...was ist das für ein König ...mit solchen Bediensteten ??? Sieht nicht gut aus für mich

Liebe Grüße
Abraxas

Off-Topic sein ist doof.

Thorlon Offline





Beiträge: 709

29.09.2009 00:30
#2 RE: Projekt Dienen (Dienstag) antworten

haha ich habe heute morgen mier überlegt ob das wort dinstag was mit dinnen zu tun hat wass für ein zufal oder .

du dinst dier selber wenn du arbeitest und deine sachen erledigst tust du das für dich .ich denke aber das jeder mensch solte sich selbs mehr dinen nur wenn es mier gut geht kan ich die kraft aufbringen anderen einen dienst zu erweisen in welcher vorm auch immer

Liebe Grüße Thorlon

Alles was Mann Empfenkt gebürt Dankbarkeit

Nefretiri86 Offline





Beiträge: 135

29.09.2009 23:56
#3 RE: Projekt Dienen (Dienstag) antworten

Wenn man arbeitet tut man das schon zum grossen Teil für sich selbst, das stimmt schon.
Man tut das aber auch für andere. Was ist zum Beispiel mit den Leuten in den sozialen Berufen!?
Die arbeiten für sich, damit sie Geld haben, aber auch für die Menschen, um die sie sich kümmern.
Aber auch ein Gärtner oder Dachdäcker arbeiten auch für sich, wegen dem Geld, aber auch für andere.
Das ist eine Dienstleistung der Beruf, also diene ich anderen schon indem ich arbeiten gehe.
Und das jeden Tag, nicht nur am Dienstag. Wenn ich Dienstag = Dienst höre muss ich immer gleich an
die Geschichte vom Sams denken. Montag = Mond, Dienstag = Dienst, Mittwoch = Mitte der Woche,
Donnerstag = Donner, Freitag = frei, Samstag = Sams und Sonntag = Soone.
Das geht aber nicht auf die Rechnung, es scheint z.B. nicht nur Sonntags die Sonne.
So ist es mit dem dienen. Man sollte jeden Tag etwas gutes tun, nicht nur an einem bestimmten Tag.
Ist nur nicht immer leicht dies auch zu beherzigen. Oft sind es auch die kleinen Dinge, die zählen.
Und die nehmen wir meist nicht so wahr. Wenn es einem Menschen nicht so gut geht und ich ihn zum
lächeln bringen kann, hab ich schon was gutes getan. Es muss nicht immer eine grosse Tat sein.
Die kleinen Dinge sind es, auf die es am meisten ankommt im Leben.


LG Nefri


--------------------------------------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.




Giefane Offline





Beiträge: 391

30.09.2009 10:26
#4 RE: Projekt Dienen (Dienstag) antworten

ein interessantes Thema,
auch wenn der Name Dienstag nichts mit dienen zu tun hat, sondern vor sehr langer Zeit von Ziu /Tyr bzw. Thingsdag abgeleitet wurde, also eher der Tag der Gerichtsbarkeit / Gerechtigkeit ist. Aber auch das hat durchaus was mit dem Thema zu tun, welchen Beitrag man für die Menschheit leistet und wie man es tut! Ich denke, zuerst muß man "mit sich selbst in bester Gesellschaft" sein, mit sich im Reinen oder in seiner Mitte, wie auch immer es bezeichnet werden mag. Erst dann kann man für Andere wirklich eine Bereicherung für deren Leben sein.

>>Oft sind es auch die kleinen Dinge, die zählen.
Und die nehmen wir meist nicht so wahr. Wenn es einem Menschen nicht so gut geht und ich ihn zum
lächeln bringen kann, hab ich schon was gutes getan. Es muss nicht immer eine grosse Tat sein.
Die kleinen Dinge sind es, auf die es am meisten ankommt im Leben.
<<

Genau so sehe ich das auch. Danke Nefretiri.

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

30.09.2009 13:59
#5 RE: Projekt Dienen (Dienstag) antworten

Schatzi..... wo ist projekt Müttwoch????

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

30.09.2009 17:59
#6 RE: Projekt Dienen (Dienstag) antworten

@Nefritiri. Ist schon klar, dass man jeden Tag irgendwo dienen sollte. Aber so wie in Mathe braucht man manchmal etwas Übung...und dafür DIENT mein Projekt.

@Giefane...ja ich weiss, dass Dienstag von Tyr stammt. Tuesday...aber ich wollte mir das Dienen antrainieren und das passt ganz gut zum Dienstag finde ich...bekam da so einen Inspirationsschub aus einem Forum.

@schöneswetter...da Mittwoch sich von Wotan (Wednesday)ableitet ist dort mein Bücherwurmprojekt (Speer, Weisheit)angelegt. Da lese ich ein Buch und zu jedem Kapitel mache ich zur Kapitelüberschrift einen passenden Runentanz und möchte mal schauen ob das irgendwie was bringt ...ich denke schon, da beim Lernen das Vergegenwärtigen der Überschrift eine übersichtliche Struktur schafft. Ich mache dafür aber kein eigenständiges Thema auf, da es mir irgendwie nicht so wichtig erscheint.

Liebe Grüße
Abraxas

Off-Topic sein ist doof.

Nefretiri86 Offline





Beiträge: 135

02.10.2009 00:09
#7 RE: Projekt Dienen (Dienstag) antworten

@ Abraxas

Das ist ein sehr schönes Projekt.
Eine sehr nette Idee, wirklich.
Mach weiter so.

--------------------------------------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.




PEST Offline





Beiträge: 10.677

02.10.2009 03:08
#8 RE: Projekt Dienen (Dienstag) antworten

Zitat vom User:
Text:Wenn ich Dienstag = Dienst höre muss ich immer gleich an
die Geschichte vom Sams denken. Montag = Mond, Dienstag = Dienst, Mittwoch = Mitte der Woche,
Donnerstag = Donner, Freitag = frei, Samstag = Sams und Sonntag = Soone.
Das geht aber nicht auf die Rechnung, es scheint z.B. nicht nur Sonntags die Sonne.


Einfach göttlich gesagt.
Sams....[] Oft scheint auch Sonntags die Sonne nicht.[]

Jeder dient jedem. Es gibt keinen unnützlichen Beruf. Selbst die Verbrecher dienen. Ohne sie würde es keine Diebstahlsversicherung geben und Gefängniswärter wären auch nutzlos. Auch Kranke dienen...dem Krankenhauspersonal als Patient. So werden sogar Krankheiten nützlich. Kommt eben nur drauf an aus welcher Sicht. Tiere und Pflanzen dienen, sogar die Sonne dient, alles dient jedem,kommt nur drauf an als was. Als Freund oder Feind oder als Nahrung?

Abraxas, du hast in jeder Sekunde deines Lebens gedient. Und du wirst weiter dienen so lange du lebst. Das brauchst du wirklich nicht zu trainieren. Was du trainieren kannst ist, das du plötzlich siehst, wie du dir und allen anderen dienst.
Wenn du das siehst, kannst du für dich entscheiden, ob dein Dienst gut oder böse sein soll.
Versuch mal deine Dienste zu beobachten, die du Anderen tust, auch die kleinsten Kleinigkeiten. Und schau mal ob du siehst, wie dir die Anderen dann dienen. Achte auch da auch mal auf die Kleinigkeiten. Auch Nefri hat die Kleinigkeiten betont.
Achte mal darauf, auf ein Lächeln, auf eine freundliche Geste, auf ein Danke, jemand schenkt dir einen Bonbon.
Wenn es dich richtig glücklich macht, weil sich jemand bei dir bedankt hat, dann weißt du, wem du positiv gedient hast.
Wenn du das so oft wie möglich anstrebst, hast du einiges geschafft.

Anderer Seits kannst du prügeln, stehlen, rauben und morden. Auch dann dienst du dem Rischter als Angeklagten, dem Amwalt als Klient, dem Geschädigten als Täter, der Polizei ebenfalls und den Gefängniswärtern als Häftling. Und die können mit dir machen was sie wollen. Du dienst dann mit Befehl.

_________________________________________________
_______________________________________________
Auch ich bin Deutschland, aber ich kann mich nicht finden.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

02.10.2009 07:04
#9 RE: Projekt Dienen (Dienstag) antworten

Ja hm...aber ein Verbrecher dient nicht der Menschheit...der pfurzige Richter muss dann vielleicht ne Überstunde machen und kann dafür in die Lackierung seines beschissenen Daimlers investieren, aber wirklich dienlich war das Verbrechen dann doch nicht...obwohl ich sagen muss, dass an Verbrechen oft sehr viel verdient wird...manche Löhnen bis zum bitterem Ende...mir wurde mein Handyvertrag gekündigt...normal wäre eine Rechnung über 300 Euro das ende gewesen...naja jetzt darf ich mir nen Arsch abdiensten und mehr als 900 Euro blechen und ich habe NICHTS GEMACHT!!!!!!!! Naja fast nichts...nur scheiss Kleinigkeiten. Deswegen muss man schauen wem oder was man dient...die 600 Euro Überschuss bekommt irgendein Fettwanst in den Kühlschrank, da bin ich mir sicher. Oder irgendsoein Schnösel der sich für nen hübschen tollen Supermann hält. Da bin ich mir fast sicher. Oder irgendsoein reicher der seine Familie damit ernährt und denkt dass es halt normal ist (die sind am Ärmsten dran, weil die blicken nicht mal, dass für ihr tolles Leben andere verarscht werden. Bekommen irgendwann mit 50 nen Herzinfarkt und fragen sioch auch noch warum überhaupt)

JAJAJA. Also mein Projekt soll mir verdeutlichen der MENSCHHEIT zu dienen und nicht irghendeinen Nachbarhansel...es ist das Projekt dienen und du hast natürlich auch Recht PEST damit, dass man jedem Nächstem dient. Und dafür dient mein Projekt. Dies zu verstehen.

@Nefritire...ja hm. Der Samstag leitet sich von Saturn ab (Saturday) ist generell der Tag des Todes (Ende der Woche, nur Sklaven arbeiten). Weshalb ich dort auch ein entsprechendes Projekt starten werde.

Liebe Grüße
Abraxas

Jetzt ist es perfekt obwohl es voller Fehler ist.

Nefretiri86 Offline





Beiträge: 135

03.10.2009 23:04
#10 RE: Projekt Dienen (Dienstag) antworten

@ Abraxas


Dann nenn mich ab heuzte einfach eine Sklavin, da ich auch am Wochenende arbeiten darf oder muss.
Auch Sonntags. Zumindest jedes 2. Wochenende.
Aber wie schon gesagt, ein schönes Prpjekt.

--------------------------------------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.




Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

11.10.2009 10:43
#11 RE: Projekt Dienen (Dienstag) antworten

So...hab jetzt Wohnungs- und Arbeitssuche hier eingetragen, weil´s mein freier Tag ist...passt aber wie die Fausst auf´s Auge []

Liebe Grüße
Abraxas

Jeder Schritt zur Ordnung trägt etwas narrenhaftes.

«« Todesstrafe
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen