Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 1.920 mal aufgerufen
 Das Universum, Weltall, Leben auf anderen Planeten
Seiten 1 | 2 | 3
last-virgin Offline




Beiträge: 945

19.02.2012 10:44
#51 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Zitat von PEST
Aber er hat sie nicht massehaft vergast.
Außerdem waren in den Gulaks Kriegsverbrecher eingesperrt. Mein Vater zum beispiel lebte vor dem krieg in der Ukraine. Als die Deutschen kamen, hatte er zwei Möglichkeiten, entweder mit den Deutschen als Weißrusse gegen die Roten kämpfen, oder erschossen werden.
Er kämpfte gegen die Roten.
Nach dem Krieg floh er nach Schwerin. Da wurde er dann 1947 aufgegriffen und nach Sibirien geschickt. 10 Jahre Gulak.
Es war barbarisch, aber Gaskammern gab es nicht. In den Gulaks waren es tatsächlich die Witterungsverhältnisse und die schlechte Versorgung mit Lebensmittel.



Da hat Dein Vater ein hartes Schicksal hinter sich, das prägt, das verändert und ich glaube, das wird man nie los.
Es macht vielleicht manche Verhaltensweisen von ihm nachvollziehbar, auch, wenn es sie nicht entschuldigt
.

***********************************************
"Das „Ganze“ ist mehr bzw. anders als die Summe seiner Einzelelemente"

Hagalaz Offline





Beiträge: 697

19.02.2012 12:36
#52 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Ja, so krank und akribisch wie die Nazis ihren Rassenwahn betrieben haben war wohl sonst keiner. Das relativiert natürlich nicht die Verbrechen anderer Nationen an ihren eigenen und anderen Völkern.

PEST Offline





Beiträge: 10.737

19.02.2012 19:46
#53 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Mein Vater konnte das alles nur mit viel Alkohol irgendwie verkraften. Aber es entschuldigt nicht, das er seine Familie auch so misshandelt hat.
Ich wiederum habe ihm "vergeben". Vergessen werde ich nie.

Zitat von Hagalaz
Ja, so krank und akribisch wie die Nazis ihren Rassenwahn betrieben haben war wohl sonst keiner. Das relativiert natürlich nicht die Verbrechen anderer Nationen an ihren eigenen und anderen Völkern.



Genau. Nur das wir immer noch für das zahlen, was unsere Väter und Großväter angerichtet haben.
Was die Amis in Guantanamo anrichten, ist auch nicht die feinste Art. Was war in Vietnam los? Was war im Golfkrieg los?
Wiedergutmachung wird von Amerika nicht gezahlt. Zwei Atombomben auf Japan. Das Bikiniatoll ist für immer unbewohnbar...aber wurde Wiedergutmachung gezahlt? Nein. Und kann man das jemals wieder Gut machen?

_________________________________________________
_______________________________________________

********************************************
Wer Schmetterlinge liebt, sollte keine Raupen vergiften!

Ragnar Wotanson Offline





Beiträge: 24

19.02.2012 20:33
#54 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Ja das war schon grausam was damals Passiert ist denoch rechtfertigt es nicht das wir immer noch bezahlen
wenn dan sollte mit offenen Karten gespielt werden und alles auf den Tisch gebracht werden wenn jeder vor seiner eigenen Haustür fegt
kommt da so einiges ans Tageslicht was gegen Menschenrechte verstößt z.B Israel Palestina,Nordkorea Südkorea ,Afrika konflikt ,Amerika
alles saubere Helden mann kann glaub alle Länder nennen jeder hat da dreck am Stecken aber was will man machen sollang man sichs gefallen lässt
und es gab auch zahlreiche Kriegsverbrechen an Deutsche wo heute kein Hahn mehr danach krät ...................

Ragnar Wotanson Offline





Beiträge: 24

19.02.2012 22:09
#55 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Zitat von Thorlon
@pest

ich finde gewald ist gewald wenn du grausame methoden hast um menschen zu quelen ist es egal ob du es mit gass machst oder auf andere weise
es gibt eiene folter die nent sich der blut adler da schneidet mann dem ofer die wirbeklsäule entlang den rücken auf bricht ihm die riben und dret sie nach ausen weg so das sich der brust korb öfnet ich weis jetst nich ob vergassen schlimmer ist zumal diese voltermetoden schon zu zeiten der germanen angewendet worden sind

Liebe Grüße Thorlon



Der Blut Adler ist ganz klar auf die Wikinger und Nord Germanien zurück zu führen also sprich auf die Nordischen Stämme
Ivar Ragnarsson also eher bekant als Ivar der Knochenlose wante ihn vermutlich als abschreckung an als er die Stadt York nahm und den Blut Adler
an desen König Ila durchführte aber auch zu Ehren für die Götter wurde er meist angewendet man vermutet das der Blut Adler so durchgeführt wurde das dem
Opfern an der Wirbelsäule entlang geschnitten wurde und unter den Schulterblättern und Praktisch die Schulterblätter heraus geklappt wurde das erschräkende ist ja das der Blut Adler am lebendickem Leib durchgeführt wurde aber so es am änlichsten eines Adler kommt weil durch erforschung man sich das nicht vorstellen kann durch Medizinischer sicht das das jemand lang ausghalten hätte wenn man die Rippen bricht und die Organe frei legt und die schulerbläter einem flügel ähnlicher kommen ausgeklappt wie ausgeklappte Rippen und man die Protzedur mit den Blättern einige minuten überleben konnte im gegensatz zu dem geöfnetem Brustkorp das hällt keiner aus aber eine extreme voltermethode

Hagalaz Offline





Beiträge: 697

20.02.2012 14:21
#56 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Ich find's auch zum kotzen, dass wir dafür zahlen müssen. Wer hat den Krieg angefangen? Wer hat den Krieg verloren? Ist es nicht immer so das die, die den Krieg verlieren, die Zeche dafür zahlen müssen?

Thorlon Offline





Beiträge: 709

21.02.2012 00:56
#57 RE: Eine Dokumetation... Antworten

ich finde es auch nich ritich das wir die zeche zahlen müssen vür etwas was die meisten von uns garnicht mher mitbekommen haben aber vür einen guten aufklerungs untericht in sachen alter sybole oder auch was antisemitismus bedeutet würde nicht schaden denn nimat kann mher missbrauch treiben wenn alle wissen wovür dise symbole sthen und welche bedeutung sie haben .

Ganz Liebe Grüße Thorlon

Mann selbst ist der weg und auch Mann selbst ist das ziel

Ragnar Wotanson Offline





Beiträge: 24

21.02.2012 11:23
#58 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Ja das Wäre schön wenn man in den Schulen alles unterichten würde und nicht nur wie schlecht wir doch waren
ich denke das Land der Dichter und der Denker hat auch noch andere Historische ereignisse aus den Holocaust und das Dritte Reich
das dies nicht inordnung war leuchtet jedem ein aber Völkermord gibt es schon immer auf der Welt und nicht nur wir sind die Bösen
und über andere verbrechen von anderen Völkern wird nicht gesprochen zum beispiel Europäische Auswanderer Verbrecher und Mörder die ein Ganzes Volk ausgerottet haben oder heute in kleinen Gruppen in Reservaten Leben müssen und die sauberen Kriegstreiber die wo einfach mal Streit und Krieg anfechten
nur weil ein anderes Land evtl was hat was man brauchen könnte z.B ÖL oder die andere Seite von Teroriestischen kriegstreibern die sich aus Glauben in die Luft sprengen und sich 21 Jungfrauen vesprechen wo ist da die logig im ersten Weltkrieg als die Türken mit uns verbündet waren wer spricht davon dem Völkermord der Türken an den Armeniern Männer Frauen Kinder in Tausenden was erwiesen aber geleugnet wird in Afrika Schwangere Frauen mit Bajoneten auf geschlitzt und die Kinder raus geholt egal mann könnte soviele noch aufzählen aber mann muss sehen das dies nicht gegen Menschenrechte verstösst aber was vor 80 Jahren war darf nicht vergessen werden und das ist das Traurige wenn man sieht das wir Jahre lang mit unterstützung in Entwicklungsländer richtig
was bewegen und schon seit Jahren unsere Soldaten in Länder schicken um um Frieden zu sorgen ob wohl wir eigendlich nur ein Verteidigungsstaat sind
denke ich haben wir unsere Schuldigkeit irgendwann getan und nicht das Generatzion zu Generation bezahlen muss was einst mal war fazit wenn jeder sich an die Nase packen
würde und jeder mit offenen Karten spielen würde dann würde sowas schnell nachlassen und wenn man nicht immer das Geld für anderes Wohl verplempern würde
dann wären vieleicht bei uns auch andere Kassen voll wie Z.B Rente aber solang man die dickste Kuh in Europa melken kann wird sich da auch nichts ändern

was ich eigendlich sagen möchte ist wenn andere Länder nicht besser sind und manchmal vieleicht noch schlimmer was die Menschheit schockieren würde
dann dürfen solche Länder nicht von gerechtigkeit sprechen und mit den Finger auf uns zeigen sondern es einfach vergessen was war war es lässt sich nichtmer Rückgängig machen aber mann muss es auch irgendwann auch gut sein lassen

Hagalaz Offline





Beiträge: 697

21.02.2012 17:08
#59 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Ich denke, über Völkermorde anderer Nationen wird hierzulande schon offen und öffentlich diskutiert. Nur wollen zum Beispiel die Türken den versuchten Völkermord an den Armeniern genau so wenig akzeptieren, wie hier unsere Lieben und geschundenen Freunde der völkischen Rechte, die den Holocoust an den Juden leugnen. Und in der Außenpolitik wird es Diplomatie genannt, wenn gewisse Themen gar nicht erst auf das Tablett kommen. Ärgerlich und unter aller Sau finde ich ebenfalls, wenn wir auf eine Verantwortung aus der NS-Diktatur zurück geworfen werden von den Nationen die jetzt ebenfalls anderen Völkern wegen ihrer Bodenschätze oder einfach nur des Lebensraumes wegens diktatorischen Druck ausüben. Die einen Missbrauchen dafür die Spiritualität in der Religion, die anderen meinen ein Anrecht auf alles zu haben, auch wenn es nicht auf den eigenen Terretorium zu haben ist.
Wir werden jetzt zur Kasse gebeten, damit die Kriegsgewinnler jetzt ihre Diktatur ausbauen können. Im Krieg gibt es wohl keine Gerechtigkeit und wahrscheinlich auch nicht danach. Auch wenn es ein Kriegsverbrechertribunal gibt. Für die, die den Krieg gewinnen braucht es das nicht. Und nun? Pech gehabt oder einen neuen Krieg vom Zaun brechen?

PEST Offline





Beiträge: 10.737

21.02.2012 21:41
#60 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Tja....Afghanistan wird den Krieg gewinnen. Der Irak hat den Krieg gewonnen. Und??? Zahlt Amerika jetzt Gratifikationen? Nein? Oh....

Ich versuche ja, über die Symbole aufzuklären. Aber das will keiner wirklich wissen. Das Hakenkreuz ist Nazi und gut is.

_________________________________________________
_______________________________________________

********************************************
Wer Schmetterlinge liebt, sollte keine Raupen vergiften!

Hagalaz Offline





Beiträge: 697

21.02.2012 23:01
#61 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Wenn Afghanistan und der Irak den Krieg wirklich gewonnen hätten, dann würden sie sich einfach nehmen was ihnen ihrer Meinung nach zusteht. Amerika hat die Kriege nicht so gewonnen, wie sie es uns gerne glauben gemacht hätten und deswegen der Rückzug. Es sind bei weitem nicht alle destruktiven Möglichkeiten der Kriegsführung ausgeschöpft worden.

Ich kenne die Bedeutung der Swastika, die Herkunft und deren Verbreitung. Für mich ist sie kein Symbol der Nazis, auch wenn sie von denen ordentlich missbraucht worden ist. Nur warum muss das jetzt unbedingt mein Heilssymbol werden? Solange sich hier bei uns in Deutschland noch völkische Nationalisten mit diesem Symbol identifizieren ist es für unmöglich damit öffentlich konform zu gehen. Aufgrund unserer Geschichte wäre das eine Verhöhnung der Opfer des Nationalsozialismus. Das ist mein Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte und Verantwortung, die ich als Deutscher gegenüber der Opfer des nationalsozialistischen Terrors leiste. Alles andere wäre ziemlich respektlos.

Thorlon Offline





Beiträge: 709

22.02.2012 12:16
#62 RE: Eine Dokumetation... Antworten

jap ich denke auch wobei es von macher seite echt übertriben ist immer auf diese schuldkeule zu hauen die grichen zumbeispiel aber das sit jetst ein anderes thema

Ganz Liebe Grüße Thorlon

Mann selbst ist der weg und auch Mann selbst ist das ziel

Hagalaz Offline





Beiträge: 697

22.02.2012 17:19
#63 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Die Schuldzuweisungen der Griechen in diesen Tagen zeigt einfach nur ihre Frustration über die Sparsanktionen seitens der EU. Und wir als einer der Leitnationen und Hauptfinanzierer der EU setzen die Prioritäten. Die Lösung von Merkel und Sarkoszie ist keine feine Art. Die Reaktion mancher Griechen darauf in Hinblick auf Nazi-Deutschland aber ebenso wenig. Frustriertes Gelaber derer, die sich als Verlierer sehen. Wahrscheinlich nicht mal wirklich so gemeint wie ausgesprochen.

PEST Offline





Beiträge: 10.737

22.02.2012 17:49
#64 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Zitat von 

Es sind bei weitem nicht alle destruktiven Möglichkeiten der Kriegsführung ausgeschöpft worden.


Stimmt. Die Atombombe wurde nicht geworfen.

Und das der Irak nicht nimmt, was er will, liegt daran, das er trotz Sieg doch mächtig angeschlagen ist. Die Staaten ringsrum sind alle stärker.
Genau so werden die Afghanen nicht nehmen können was sie wollen, weil sie auch mächtig angeschlagen sind. Die Pakistani sind stärker. Und trotzdem hat Afghanistan nicht verloren. Sie hatten 54 Staaten in ihrem kleinen Land, die alle gegen sie gekämpft haben. Und sie haben stand gehalten. Ich nenne das einen Sieg. Auch wenn sie am Boden liegen. Die anderen liegen auch am Boden und werden gehen müssen.

Zitat von 

Solange sich hier bei uns in Deutschland noch völkische Nationalisten mit diesem Symbol identifizieren ist es für unmöglich damit öffentlich konform zu gehen.


Warum? Wenn ich den Nazis dieses und auch andere Symbole lasse, habe ich verloren und die werden weiter ihren Missbrauch betreiben.
Warum soll ich mir nicht die Mühe machen und die Menschen über den wahren Sinn der Symbole aufklären? Warum soll ich kuschen und mich ducken vor den Nazis, die das Sonnenrad missbrauchen...ich kann doch auch aufrecht stehen und unseren Ahnen dienen, indem ich ihre wichtigsten Symbole wieder in das Licht rücke, in dem sie es verdeint haben zu stehen. Zumal das Sonnenrad selbst das Licht ist.

Zitat von 

Aufgrund unserer Geschichte wäre das eine Verhöhnung der Opfer des Nationalsozialismus.


Eben nicht.
Ich verhöhne die Opfer, wenn ich das Hakenkreuz male den rechten Arm hebe und "Sieg Heil" brülle. Aber genau dagegen kämpfe ich an.
Außerdem habe ICH nichts, aber auch rein garnichts mit den Opfern zu tun. Ich hab ja noch nicht mal gelebt, als das alles passierte.
Deswegen weigere ich mich, jegliche Schuld auf mich zu nehmen.
Ich schreibe die Runen...wie du weißt, war es die , die das Morden betrieb, die Hitlerjugend hat mitgemacht, und im Lebensborn wurde der Arier gezüchtet.
Und jetzt bist du ein Nazi, wenn du HH auf dem Kennzeichen hast, oder AH, oder wenn 88 oder 18 im Kennzeichen enthalten sind...
Siehst du die Absurdität, die dahinter steht?
War es nicht der Adler, der auf der Reichskriegsflagge war? Und welches Wappentier befindet sich auf der Fahne der BRD?

Zitat von 

Frustriertes Gelaber derer, die sich als Verlierer sehen.


Das was die Griechen erleben, hätte auch hier passiert sein können. Deutschland ist auch höchst verschuldet.
Die Griechen wehren sich zu Recht. Nicht der griechische Staat hat was falsch gemacht, sondern die Zocker an der Börse. Die haben zu hoch gepokert und haben verloren, Unsummen Geld haben sie verloren. Und nun brauchen sie Geld, um weiter zu zocken. Sie brauchen Unmengen von milliarden Dollar und Euros.
Man muß nicht Griechenland, Spanien, Portugal und Irland bestrafen, sondern die Zocker an der Börse!!!!
Das griechische Volk will die Pleite. Dann hat das Elend ein Ende. Dann müssen die Zocker an der Börse auch umdenken. Wer pleite ist, kann in Konkurs gehen. Wer in Konkurs geht, wird von seinen Schulden befreit. Dann müssen die Banken auf die virtuellen Schulden verzichten. Es gibt nun mal nicht so viel Geld, wie die Zocker brauchen. Und am Ende leiden auch wir.

_________________________________________________
_______________________________________________

********************************************
Wer Schmetterlinge liebt, sollte keine Raupen vergiften!

Hagalaz Offline





Beiträge: 697

22.02.2012 21:01
#65 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Zitat von Warum? Wenn ich den Nazis dieses und auch andere Symbole lasse, habe ich verloren und die werden weiter ihren Missbrauch betreiben.
Warum soll ich mir nicht die Mühe machen und die Menschen über den wahren Sinn der Symbole aufklären? Warum soll ich kuschen und mich ducken vor den Nazis, die das Sonnenrad missbrauchen...ich kann doch auch aufrecht stehen und unseren Ahnen dienen, indem ich ihre wichtigsten Symbole wieder in das Licht rücke, in dem sie es verdeint haben zu stehen. Zumal das Sonnenrad selbst das Licht ist.



Sehe ich auch so. Immer wenn solche Themen irgendwo aufkommen argumentiere ich genau so wie du. Aber lauf' mal mit der Swastika als Kette um den Hals durch die Stadt. Da will keiner mehr mit dir diskutieren, entweder gibt's direkt was vor den Hals oder du wirst angespuckt dafür. Alle rechtmäßigen Argumente über den Inhalt der Symbolik der Swastika kauft dir dann niemand ab. Dann heißt es, du bist ein versteckter Nazi.


Zitat von 
Eben nicht.
Ich verhöhne die Opfer, wenn ich das Hakenkreuz male den rechten Arm hebe und "Sieg Heil" brülle. Aber genau dagegen kämpfe ich an.
Außerdem habe ICH nichts, aber auch rein garnichts mit den Opfern zu tun. Ich hab ja noch nicht mal gelebt, als das alles passierte.
Deswegen weigere ich mich, jegliche Schuld auf mich zu nehmen.



Auch dieses Argument von dir ist sicherlich edel und gut und aus dieser Position raus hast du auch recht. Sehe ich auch so. Ich fühle mich genau so wenig schuldig für die NS-Verbrechen wie du. Nur sind hier in Europa vor nicht all zu langer Zeit unter dem Zeichen der Swastika viele Greueltaten begangen worden, sodass ich finde, dass ein gewisses Maß an Sensibilität einfach nur anständig wäre.


Zitat von Das was die Griechen erleben, hätte auch hier passiert sein können. Deutschland ist auch höchst verschuldet.
Die Griechen wehren sich zu Recht. Nicht der griechische Staat hat was falsch gemacht, sondern die Zocker an der Börse. Die haben zu hoch gepokert und haben verloren, Unsummen Geld haben sie verloren. Und nun brauchen sie Geld, um weiter zu zocken. Sie brauchen Unmengen von milliarden Dollar und Euros.
Man muß nicht Griechenland, Spanien, Portugal und Irland bestrafen, sondern die Zocker an der Börse!!!!
Das griechische Volk will die Pleite. Dann hat das Elend ein Ende. Dann müssen die Zocker an der Börse auch umdenken. Wer pleite ist, kann in Konkurs gehen. Wer in Konkurs geht, wird von seinen Schulden befreit. Dann müssen die Banken auf die virtuellen Schulden verzichten. Es gibt nun mal nicht so viel Geld, wie die Zocker brauchen. Und am Ende leiden auch wir.



Und hier gebe ich absolut mit, mit deiner Meinung.

PEST Offline





Beiträge: 10.737

25.02.2012 01:58
#66 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Ich trage die Swastika ganz offen jeden Tag auf meiner Haarspange. Jeder, der hinsieht, kann sie sehen.

Zitat von 

Nur sind hier in Europa vor nicht all zu langer Zeit unter dem Zeichen der Swastika viele Greueltaten begangen worden, sodass ich finde, dass ein gewisses Maß an Sensibilität einfach nur anständig wäre.


Anständig wäre die Sensibilität, wenn die, denen die Sensibilität gilt, sie verdient hätten.
Verdient hätten sie die Sensibilität, wenn sie selber mit gutem Beispiel Leben würden und friedlich wären. Stattdessen führen sie seit 1956 Krieg im Zeichen des Sternes. Und wir finanzieren deren Krieg mit den Gratifikationen. Gerade im Jahr 2009 lieferte Deutschland zwei U-Boote und eine Kriegsfregatte an Israel. Die U-Boote können Atomraketen verschießen und Israel hat Atomraketen.
Und sie wollen damit auf irakische Atomkraftwerke schießen!!!
DIE BRAUCHEN VON MIR KEINE SENSIBILITÄT ZU ERWARTEN. NICHT VON MIR!!! Erst wenn sie sich ändern und mit den Palästinensern und Libanesen Frieden machen, richtig Frieden, erst dann kann ich die Israelis respektieren. Vorher geht das einfach nicht.
Verstehst du, wärend ich nicht mal weiß, wie man tötet, tun die das fast täglich. Und die soll ich respektieren?
Nein.
Übrigends hätten die Israelis noch mal von uns lernen können, nämlich wie friedlich wir den kalten Krieg beenden konnten.
Ohne einen einzigen schuß abgefeuert zu haben, wurden beide deutsche staaten friedlich wieder zusammen geführt.
Können die sich nicht auch mal besinnen und sich friedlich mit den Palästinensern einigen?
Wozu haben sie ihre Münder??? Nur um Futter rein zu schieben? Oder könnten sie endlich mal anfangen, miteinander zu reden???

_________________________________________________
_______________________________________________

********************************************
Wer Schmetterlinge liebt, sollte keine Raupen vergiften!

Hagalaz Offline





Beiträge: 697

25.02.2012 12:43
#67 RE: Eine Dokumetation... Antworten

@ Pest
Einen Frieden in Palästina wird es erst geben, wenn der Staat Israel aufgelöst wurde. Für mich ist Jude nicht gleich Jude. Und ich denke dabei auch an Deutsche, die von anderen Deutschen aufgrund ihrer politischen Einstellung oder weil sie einfach nicht mit den Nationalsozialisten konform gehen wollten, in's KZ gesteckt worden sind.

Ragnar Wotanson Offline





Beiträge: 24

25.02.2012 14:26
#68 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Das gibt es schon seit eh und jeh das Andersdenkende ausortiert ermordet oder beseitigt werden und nicht nur bei der NS Zeit z.B was mann immer uns weismachen will wie schon gesagt das war und ich denke das wir jetzt auch genug zeche bezahlt haben dafür aber es wird Jahr für Jahr bezahlt das Israel seinen nicht für mich nachvollziebaren Krieg führen kann und das ist das traurige und ich denke das auch eine Weltmacht wie die USA auch kuscht vor den Sternträgern es werden andere Länder missbraucht um neue Kriege zu finanzieren und das ist nicht tragbar für keinen aber nicht nur die Juden egal was für ein Land es geht doch nur noch um Macht und Provit das wessendlich kommt auf der Welt eifach zu kurz die Gruppe EAV sang es schon in ihrem Lied Neantertal

Hagalaz Offline





Beiträge: 697

25.02.2012 23:49
#69 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Zitat von Das gibt es schon seit eh und jeh das Andersdenkende ausortiert ermordet oder beseitigt werden und nicht nur bei der NS Zeit z.B was mann immer uns weismachen will wie schon gesagt das war und ich denke das wir jetzt auch genug zeche bezahlt haben dafür aber es wird Jahr für Jahr bezahlt das Israel seinen nicht für mich nachvollziebaren Krieg führen kann und das ist das traurige und ich denke das auch eine Weltmacht wie die USA auch kuscht vor den Sternträgern es werden andere Länder missbraucht um neue Kriege zu finanzieren und das ist nicht tragbar für keinen aber nicht nur die Juden egal was für ein Land es geht doch nur noch um Macht und Provit das wessendlich kommt auf der Welt eifach zu kurz die Gruppe EAV sang es schon in ihrem Lied Neantertal



Da hast du sicher recht. Ich halte aber nichts davon, dass solche Verbrechen, ganz gleich von wem sie begangen worden sind oder werden, vergessen werden sollten und Schwamm drüber. Die Gelder, die wir in Israel rein pumpen für das, was sie ausgegeben werden ist aber wirklich ein Hohn, da gehe ich mit. Das müsste mal wirklich öffentlich diskutiert werden. Die Fragwürdigkeit deutscher Waffenlieferungen an den Staat Israel und die Moral beider Staaten bei dieser Thematik , ob das noch gerechtfertigt ist in Hinblick auf Wiedergutmachung, wäre ein interessanter Ansatzpunkt.

PEST Offline





Beiträge: 10.737

27.02.2012 02:49
#70 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Zitat von Hagalaz
@ Pest
Einen Frieden in Palästina wird es erst geben, wenn der Staat Israel aufgelöst wurde. Für mich ist Jude nicht gleich Jude. Und ich denke dabei auch an Deutsche, die von anderen Deutschen aufgrund ihrer politischen Einstellung oder weil sie einfach nicht mit den Nationalsozialisten konform gehen wollten, in's KZ gesteckt worden sind.



Warum soll Israel aufgelöst werden? Die Israeli lebten schon vor 2000 Jahren da.
Nein, sie müssen sich irgendwie friedlich einigen, reden, wie zivilisierte Menschen.
Und wie Jude ist nicht Jude? Was gibt es da für Unterschiede?
Ja ich weiß, es gibt auch friedliche Juden. Aber von denen kann hier mal nicht die Rede sein, weil die nicht Friedlichen aktiver sind.

Ja, Deutsche, die in den KZs umgekommen sind, von denen wird nicht geredet. Man hat die Ernst Thälmannstrassen und Plätze umbenannt. Man hat die Klara Zetkinstrassen und Plätze umbenannt. Genau so die Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg Strassen und Plätze. Weil es Kommunisten waren!!!!
August Bebel, Walter Rathenau und wie sie alle hießen.
Man hat sie zwei mal getötet.

Zitat von 

Waffenlieferungen an den Staat Israel und die Moral beider Staaten bei dieser Thematik , ob das noch gerechtfertigt ist in Hinblick auf Wiedergutmachung, wäre ein interessanter Ansatzpunkt.


Ein intzeressanter Ansatpunkt???
Es wird allerhöchste Zeit, endlich Schluß zu machen, mit den Waffenlieferungen und Gratifikationszahlungen, so lange das Geld nicht für friedliche Zwecke verwendet wird. Vielleicht sollten die Israelis mal was für ihre Kinder tun?
Ich könnte heulen, wenn ich daran denke, das meine Steuergelder für deren Krieg verschwendet werden.
Ich will das nicht. Ich will meine Gelder friedlich nutzen. Vielleicht das damit Kunst gekauft, gefördert, finanziert wird.
Vergessen werden soll nichts. Aber man kann Strafen beenden, wenn die Straftäter nicht mehr da ist.
Stell dir mal vor, du bringst jemanden um. Dafür bekommst du Lebenslang. Und nach deinem Tod sperrt man deine Kinder ein, sie müssen für dich weiter büßen. Wäre das ok??? Könnte man erwarten, das die Kinder das verstehen?
Denk mal drüber nach.

_________________________________________________
_______________________________________________

********************************************
Wer Schmetterlinge liebt, sollte keine Raupen vergiften!

Hagalaz Offline





Beiträge: 697

27.02.2012 18:10
#71 RE: Eine Dokumetation... Antworten

@ Pest
Da muss ich nicht viel nachdenken ob das in Ordnung ist, dass unsere Kinder und Kindeskinder die Kriegsreparaturen weiter tragen sollen. Dazu habe ich schon mehrfach hier Stellung bezogen.

Forest Offline





Beiträge: 1.617

19.09.2012 20:33
#72 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Die Sonne wird sich vergrössern und die Erde verbrennen!!!

PEST Offline





Beiträge: 10.737

19.09.2012 22:53
#73 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Man glaubt, dass das in etwa 5 milliarden Jahren so sein soll. Aber keiner kann das mit Sicherheit sagen, weil es meistens anders kommt als man denkt.
Außerdem ist davon aus zu gehen, das die Menschheit niemals so lange existieren wird, wir werden uns vorher selber ausrotten.
Und so wie so soll doch die Welt am 21.12. diesen Jahres unter gehen. Also was solls...

_________________________________________________
_______________________________________________

********************************************
Wer Schmetterlinge liebt, sollte keine Raupen vergiften!

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

20.09.2012 00:29
#74 RE: Eine Dokumetation... Antworten

Wie war das noch mit der Wissenschaft?
Die wissenschaftlichen Ekenntnisse von heute sind die Lügen von morgen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Drei weise Schwestern, zeitlos,
bestimmen Wyrd und werfen Stäbe,
der Lose letzter Schluß zum Heil,
zur Freiheit allen Menschenkindern.
Heil euch Nornen!
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Seiten 1 | 2 | 3
Der Fischer »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz