Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 1.671 mal aufgerufen
 Plaudern, Sinn - und Unsinn reden und einfach mal Spass haben
Seiten 1 | 2 | 3
Annita Offline





Beiträge: 2.050

06.02.2011 10:21
#26 RE: WÖLFE antworten

für mich gehören sie in unseren wald. wir dürfen doch so wie so nicht quer durchlaufen.

Annita Offline





Beiträge: 2.050

06.02.2011 13:56
#27 RE: WÖLFE antworten

habe nur in letzter zeit nichts mehr gehört

PEST Offline





Beiträge: 10.661

07.02.2011 02:28
#28 RE: WÖLFE antworten

Zitat von 

Das mit dem Lockern des Waffengesetzes, was ich angesprochen hatte, war gemeint zum Selbstschutz.


Verbrecher halten sich nicht an Gesetze, demzufolge ist das Gestz Unsinn. Damit wird nichts böses verhindert. Aber es lassen sich wunderbar Strafgelder abkassieren, wenn zum Beispiel ein Pilzesammler mit einem Messer, das länger als 12,5cm ist, damit im Wald erwischt wird.

Ein 12,5 cm langes Messer reicht schon aus(das ist die höchste erlaubte Länge). Man muß es eben nur dabei haben und wissen, wie man es im Gefahrenfall einsetzt. Pilzesammler sollten IMMER ein Messer dabei haben. Aber wer weiß schon mit einem Wolf richtig umzugehen? Viele haben doch schon vor Hunden enorme Angst. Selbst vor Kuschelhunden haben sie Angst. Ja was soll das?
Wer ein mal auf eine Bache mit ihren Frischlingen gestoßen ist, sollte wissen, wovor man mehr Angst haben sollte.
Wärend ein Wolf wegläuft, wenn man ihm entgegen geht(er ist ein Jagdtier und muß gesund bleiben, um Beute zu fangen, also riskiert er nichts), wird das Wildschwein richtig wütend, es verteidigt den Nachwuchs. Und die Biester sind zäh und drehen völlig durch, wenn sie in Bedrängnis kommen.

Zitat von 

Im letzten Jahr sind etwa 10 Hunde von Wölfen angegriffen worden, wobei es sich meist um Jagdhunde handelte. Solchen Angriffen vorzubeugen ist schwierig.


Die beste Methode ist, keine Jagdhunde auf Wölfe zu hetzen. Auch Wölfe haben das naturgegebene Recht auf Selbstverteidigung.

Zitat von 

] Wolfsangriffe in Europa zwischen 1950 und 2000:
38 x durch tollwütige Wölfe, 5 Todesopfer
21 x durch nicht-tollwütige Wölfe, 4 Todesopfer


In GANZ Europa? Im Zeitraum von 50 Jahren??? 59 Angriffe? Also einer pro Jahr...davon 9 Todesopfer...von etwa 800000000(in Worten Achthundertmillionen) Menschen...das ist doch eine eher dürftige Statistik, welche dazu einlädt, die Gefahr durch Wölfe als lächerlich und unbegründet zu betrachen.
Wieviele Menschen bringen sich selber um, weil sie rauchen und saufen? Sie werden im Grunde vom Staat vergiftet, weil der diese Drogen als legal verkaufen lässt.Autounfälle, Morde, Arbeitsunfälle. Wieviele Obdachlose verhungern oder erfrieren?
Wieviele Menschen kommen durch wahnsinnige Menschen um? Da reicht schon die Jahresstatistik alleine von Berlin, um die 50 Jahre Wolfstote zu toppen!
Die Jäger wollen ihre wertvollen Wildschweine, Rehe und Hirsche nicht mit dem Wolf teilen. Wölfe fangen sich das Wild schließlich auch in der Schonzeit. Die armen Kitze, die dann alleine bleiben...und wieviele Kitze werden von Mähdreschern zerstückelt? Die armen Rehmuttis, die ihre Kitze suchen.

Wenn die Menschen aussterben, kann die Natur aufleben.

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

Genoveve Offline





Beiträge: 130

07.02.2011 12:34
#29 RE: WÖLFE antworten

Dein Beitrag ist wirklich real, und erfreut meine Mission als "Wolfsbotschafter" ganz besonders!!!!!

-----------------------------
" Nimm dir Zeit zum Träumen,
es bringt dich den Sternen näher"
-------alte irische Dichtung----

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

07.02.2011 13:02
#30 RE: WÖLFE antworten

Was kann "Ottonormalverbraucher" tun um den Bestand in Deutschland wieder zu stabilisieren?
Was können WIR tun?

----------------------------------------------------
Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.
----------------------------------------------------

Genoveve Offline





Beiträge: 130

07.02.2011 15:22
#31 RE: WÖLFE antworten

Eine Antwort an dich Runenweib.

Voraussetzungen für ein konfliktfreies Nebeneinander von Wolf und Mensch sind:
Die Erhaltung des Lebensraumes und der Beutetiere. Dann werden Wölfe nicht von menschlichen Nahrungsquellen abhängig
und das Risiko der Gewöhnung an menschliche Nähe in Verbindung mit der Nahrungsbeschaffung reduziert sich.
UMFASSENDE Informationsmaßnahmen, damit die Menschen den Wölfen mit der Umsicht und den Respekt begegnen, der Wildtieren gebührt.

Den Wolf Wolf sein lassen!

Eine Wolfspatenschaft übernehmen oder ehrenamtlicher Wolfsbotschafter beim NABU werden, um mit den "Wolfsfeinden"
immer wieder zu diskutieren um aufzuklären.
Wichtig ist vor allem den Kindern das Rotkäppchen Märchen aus dem Kopf zu bringen, Aufklärung tut Not....das der Wolf nicht böse ist.

-----------------------------
" Nimm dir Zeit zum Träumen,
es bringt dich den Sternen näher"
-------alte irische Dichtung----

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

07.02.2011 17:26
#32 RE: WÖLFE antworten

Zitat von 

Voraussetzungen für ein konfliktfreies Nebeneinander von Wolf und Mensch sind:
Die Erhaltung des Lebensraumes und der Beutetiere. Dann werden Wölfe nicht von menschlichen Nahrungsquellen abhängig
und das Risiko der Gewöhnung an menschliche Nähe in Verbindung mit der Nahrungsbeschaffung reduziert sich.



Dazu braucht es Wälder und viel Grund und Boden der NICHT bebaut werden darf.
Wir einfachen Bürger bekommen doch kaum mit wenn wieder einmal ein Naturgebiet einfach als Bauland verscherbelt wird.
Ich denke nicht dass auch nur ein freilebender Wolf an menschliche Nahrung gewöhnt ist!

----------------------------------------------------
Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.
----------------------------------------------------

PEST Offline





Beiträge: 10.661

08.02.2011 03:56
#33 RE: WÖLFE antworten

Zitat von 


Den Wolf Wolf sein lassen!


Das fängt schon damit an, das man die Wölfe NICHT nummeriert, registriert, observiert und kontrolliert.
Sie einfach in Ruhe lassen. Aber auf keinen Fall untätätig sein.

Zitat von 


Den Wolf Wolf sein lassen!


Ganz genau das....

Zitat von 

Eine Wolfspatenschaft übernehmen oder ehrenamtlicher Wolfsbotschafter beim NABU werden, um mit den "Wolfsfeinden"
immer wieder zu diskutieren um aufzuklären.


Dazu muß man nicht in einem Verein sein. Ich kämpfe für die Wölfe, auch ohne Ehrenamt. Oder anders gesagt hat Odin mir das Ehrenamt gegeben. Deswegen ist Odin für mich da. Genau so beschütze ich die Raben und Elstern. Ich finde es zu schön, wenn unsere Hunde wieder mal Fleisch vom Jäger über den Zaun geworfen bekamen und die Beiden das Fleisch mit den Elstern teilen. Mal sehn, ob ich das mal fotografiert kriege.

Einen Tip kann man den Menschen schon mal geben. Nämlich, das die Wölfe sogar große Angst vor uns haben. Nicht weil wir so laut schießen können, sondern tastsächlich weil wir aufrecht gehen. Das liegt an den Bären, mit denen sich Wölfe den Lebensraum teilen. Bären stehen auch aufrecht, wenn sie wütend sind. Allerdings laufen Bären nicht weg. Nur wer vor einem Wolf wegläuft, wird als Beute gesehen.
Anderen Teils sind Wolf und Mensch schon immer im selben Lebensraum gewesen. Und immer war der Mensch für Wölfe extrem gefährlich. Man wird als Pilzesammler einen Wolf genasu so oft zu sehen bekommen, wie einen Dachs oder Fuchs. Wenn ein Mensch von Westen in den Wald kommt, weiß der Fuchs, Dachs, Wolf, der im Osten steht, etwa 5 Kilometer entfernt, das ein Mensch in den Wald kommt und versteckt sich.
Oder wie oft habt ihr beim Pilze sammeln Wild gesehen? Ich sah nur welches, wenn ich ganz still beim Angeln war. Als Pilzesammler sah ich noch nicht mal Kaninchen. Ganz selten mal ein Eichhörnchen, aber ganz selten. Selbst die wissen genau Bescheid, wenn ein Mensch in den Wald kommt.
Die ganze Wolfpanik ist falsch.

Genoveve, ich liebe Hunde und Wölfe. Klar doch das ich für sie da bin.

Übrigends ist unser Grundstück für ALLE Tiere da. Momentan sind ganz viele Wühlmäuse da. Anderen Teils kommt jede Nacht so zu um 3 Uhr ein Fuchs? zu uns, um Wühlmäuse zu fangen. Rehe haben an unseren Kirschbäumen geknabbert. Das ist ok. Sie brauchen wahrscheinlich die Nährstoffe. Und die Kirschbäume werden es verkraften. Und im Sommer mähe ich zwei mal. Aber immer erst, wenn die Blumen ausgeblüht haben und Samen bilden. Bevor die reif sind, wirds gemäht. So haben alle möglichen Insekten einen reich gedeckten Tisch. Und weil sie da sind, bestäuben sie auch meine Apfelbäume...Im "Teich" haben wir kurze Zeit Frösche, und am Eiskeller leben Eidechsen. Im Stall brüten Schwalben und Mauersegler und im Dachgebälk wohnt ein Kauz und in den Ulmen brüten Elstern. Ich schütze die Tiere, indem ich sie einfach in Ruhe lasse. Sie wollen ungestört leben, genau wie wir.

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

08.02.2011 09:33
#34 RE: WÖLFE antworten

Schade dass nicht jeder so ein kleines Paradies haben kann.

----------------------------------------------------
Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.
----------------------------------------------------

Genoveve Offline





Beiträge: 130

08.02.2011 17:11
#35 RE: WÖLFE antworten

Ja, Krawallo ich habe große Achtung vor dir, bist ein so wertvoller Mensch, deine Beiträge sind genial!!!

......mit meinem Beitrag, habe ich auf die Frage geantwortet "was man tun kann für unsere Isegrims"

Allerdings komme ich auch an meine Schmerzgrenze, wenn jemand mich wegen der Tiere aggressiv in die Enge treiben will...
Dann bin ich eher still.....muss ich mir nicht antun.

-----------------------------
" Nimm dir Zeit zum Träumen,
es bringt dich den Sternen näher"
-------alte irische Dichtung----

Annita Offline





Beiträge: 2.050

08.02.2011 22:41
#36 RE: WÖLFE antworten

pest du und marion ihr seid klasse ich würde es nicht anders machen. außer den spinnen die kann ich nicht mehr ertragen. aber das weißt du ja bereits. oh manich aber die muß es auch geben.

Annita Offline





Beiträge: 2.050

08.02.2011 22:50
#37 RE: WÖLFE antworten

Genoveve ich bin anders wenn ich mist gebaut habe werde ich leise höre mir an was derjenige sagt und denke nach. ungerechtes werde ich mich immer verteidigen und wenn derjenige nicht zuhört dann kann ich auch mal laut und energisch werden. nur das trauen mir die wenigsten zu.nur da irren sie sich. übrigens ungerechtigkeiten links und rechts neben mir da kann ich auch nicht die klappe halten und tiere quälen oder aus lust töten ich würde da ausflippen bei so was!!!! warum. habe in znnowitz vor 30 jahren eine hübsche katze erhängt gesehen mit einem richtigen henkersknoten das war zuviel. erklären konnte ich das meinem 4jährigen sohn damals auch nicht. habe nur mit tränen stammeln können das es tierquälerei ist und so was macht man nicht da tiere auch schmerzen haben. sorry das vergisst man nie wieder.

PEST Offline





Beiträge: 10.661

09.02.2011 03:29
#38 RE: WÖLFE antworten

Danke sehr.
Ich schreibe nur, wie ich denke und was ich mache. Mehr nicht.
Ich hab viel erlebt, viel gesehen und gelernt und nun wende ich das Wissen an. Ich versetze mich in die Tiere und denke nach. Ich beobachte sie und lasse sie in Ruhe. Und ich lasse ihnen ihren Lebensraum. Der Garten hätte ja auch golfplatzmäßig gepflegt sein können. Aber das ist doch ätzend langweilig. Ich mag das pure Leben um mich rum. Das sind im Sommer auch die Insekten.
Gerade Spinnen finde ich so fantastisch...aber im Haus mag ich sie auch nicht haben.
Runenweib hat in einem Beitrag ein Foto gezeigt, wo sie ein Spinnennetz im Morgentau fotografiert hatte. Das ist doch richtig schön so ein Netz.
Das Tiere, denen man geistig nichts zutraut, zu so symetrischen Geweben imstande sind. Selbst wenn das Netzweben wirklich "NUR" instinktiv sein sollte, wäre das eine fantastische natürliche Prägung. Spinnen müssen Supergene haben.
Und weißt du wie die Welt ohne Spinnen aussehen würde? Die Insektenmassen würden uns wahnsinnig machen....

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

Annita Offline





Beiträge: 2.050

09.02.2011 10:01
#39 RE: WÖLFE antworten

draußen habe ich ja keine angst. das bild ist auch schön. wenn man die weben im morgentau sieht ist das klasse. übrigens sie bauen immer die netze gleich egal in welcher lage ihr behältniss ist.

Genoveve Offline





Beiträge: 130

09.02.2011 17:17
#40 RE: WÖLFE antworten

......für euch zwei hier etwas "mystisches"!


KRAFTTIERE

http://www.shantila.de/Orakel.html


Krafttier Wolf - ein kleines Gedicht

Ich liebe die Freiheit, bin dennoch immer für dich da -
mein Gesang vom Wind getragen -
erzählt von meiner Kraft.
Die Stille folgt auf meinen Ruf und lässt erahnen die Weisheit all unserer Ahnen.
Vertrau dich meiner Führung an -
ich schenke Wissen, schenke Kraft und auf meinen Schutz ist stets Verlass!
Bin ich dein Krafttier, dann zeige ich dir
wer du bist und auch was innere Stärke ist!

scio me nihil scire


Und ein Gedicht zum Krafttier Rabe

Nichts ist unmöglich - Grenzen nicht da,
Fürchte mich nicht und lass' Dich nicht täuschen:
Nicht immer der Schein der Wahrheit entspricht -
meine Seele ist wie das hellste Licht,
auch wenn mein schwarzes Gefieder dem wiederspricht.

Tiefes Schwarz und blauer Glanz -
bin weise und schlau,
kenne die Menschen ganz genau.
Bin Begleiter und Gefährte all jener, die das Mystische lieben.
Kenne das Geheimnis der verschiedenen Welten und kann die Grenzen überwinden.
Nichts kann mich halten, bin frei und kümmere mich nicht,
auch wenn so mancher nicht positiv über mich spricht.
Wer mich fürchtet, der fürchtet sich selbst -
Wer mich liebt, der verwandelt die Welt!

-----------------------------
" Nimm dir Zeit zum Träumen,
es bringt dich den Sternen näher"
-------alte irische Dichtung----

Annita Offline





Beiträge: 2.050

09.02.2011 17:54
#41 RE: WÖLFE antworten

danke ich habe einige gedanken in mir. wölfe habe ich im dresdner zoo gesehen war lange bei den wölfen. wunderschöne tiere. fand nur das gehege su klein.diese tiere gehören in die freiheit ohne abschuß.

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

09.02.2011 20:07
#42 RE: WÖLFE antworten

Nun ist es wieder soweit.
Ein Wolf in der Region Mek- Pom soll über 15 Schafe gerissen haben.
Wenn das man nicht Contra Wolfsleute waren.

http://www.mvticker.de/mv/news_id11182_w...er_wichtig.html

----------------------------------------------------
Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.
----------------------------------------------------

Annita Offline





Beiträge: 2.050

09.02.2011 20:17
#43 RE: WÖLFE antworten

das kann ich mir nicht vorstellen 5 oder 7 ja aber 15 neeee wirklich nicht.denke da hat jemand nachgeholfen mit hunden.

PEST Offline





Beiträge: 10.661

10.02.2011 02:11
#44 RE: WÖLFE antworten

Genau deswegen sind Hugin und Munin und Geri und Freki Odins Begleiter.
Als ich die beiden Gedichte las, sah ich Odin neben mir sitzen.

So wie die Wölfe verhasst sind, so sind leider auch die Raben verhasst.
Ich liebe sie. Raben sieht man selten alleine. Meistens sind sie paarweise unterwegs. Es sind die einzigen Vögel, die mutig genug sind, dem Wolf das Futter zu stibizen. Und der Wolf ist schlau genug, zu sehen wo die Raben kreisen. Da gibts Beute.
Raben und Wölfe arbeiten zusammen. Die Raben können von oben besser sehen. Aber sie können kein lebendes Reh töten. Dazu brauchen sie die Wölfe. Ich finde das extrem schlau von beiden, denn die Wölfe geben den Raben von der Beute ab.

Kein noch so großes Gehege kann einem Wolf reichen. Ein Wolf braucht so viel wie die Fläche Berlin. Etwa 50 x 50 Kilometer!!!!
Welches Gehege kann jemals so groß sein?
Man muß sich mal überlegen, das die Wölfe vielleicht von Sibirien bis hier her gekommen sind. Ganz sicher haben sie in Russland und Polen so manches Schaf gerissen. Aber in den Ländern hat niemand Jagd auf sie gemacht. Andere Wölfe kommen aus den Kapaten, oder von den Pyrineen. Sie sind durch Ungarn, Bulgarien, Tschechoslowakei oder durch Frankreich, Belgien, Luxemburg...und niemand hat sie umgebracht. Nur in diesem verschissenen Deutschland können die Tiere nicht leben.

Ja, die Hatz wird niemals enden. Man kann doch keinem Schäfer zumuten, sich fünf Hunde zu halten, um die Herde zu beschützen.
Und so wie man alle Lungenkranken den Rauchern in die Schuhe schiebt, so werden Messerstiche als Wolfsbisse gewertet, nur um deren Abschuß zu rechtfertigen. Und wer hat Interesse, die Schafe abzustechen? Na der verschissene Schäfer selber.
Weil er sein viel zu teures Schaffleisch nicht verkauft bekommt(bei Netto 23,-€ das Kilo), meuchelt er die Viecher und kassiert von der EU ab. Das Fleisch lagert er in seinen Tiefkühltruhen, falls die Zeiten knapp werden.
Dafür müssen die Wölfe sterben.
Aber der Schlußsatz lässt hoffen...wobei es für den Wolf genau so tödlich ist, wenn sie ihn in ein kleines Gehege stecken.

Der Wolf ist eine streng geschützte Art. Das Land ist gesetzlich verpflichtet, den Schutz der Tiere zu gewährleisten. Im Gegensatz zu den Ländern, in denen der Wolf nie ganz verschwunden ist, sind es die Menschen in unserem Land heute nicht mehr gewohnt, mit dem Wolf und den sich daraus ergebenen Anforderungen und möglichen Konflikten umzugehen. Wir wollen ein möglichst konfliktarmes Nebeneinander von Wolf und Mensch gewährleisten. Wir werden deshalb so schnell wie möglich die Tierhalter in der betroffenen Region individuell über mögliche Schutzvorkehrungen beraten.“, so der Minister.

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

Annita Offline





Beiträge: 2.050

10.02.2011 10:08
#45 RE: WÖLFE antworten

mir bleibt nur noch du hst vollkommen recht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

10.02.2011 10:30
#46 RE: WÖLFE antworten

Ich frag mich nur, was ist das in uns Deutschen, das uns soo reagieren lässt?

----------------------------------------------------
Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.
----------------------------------------------------

Annita Offline





Beiträge: 2.050

10.02.2011 13:23
#47 RE: WÖLFE antworten

die alten ängste werden von generation zu generation weiter gegeben. na und stolz ist uns aberzogen worden.

Genoveve Offline





Beiträge: 130

10.02.2011 19:41
#48 RE: WÖLFE antworten

ES geht alles nur noch um "Kohle"!

.....ein Wolf...soll so viele Schafe getötet haben, ich glaube das nie und nimmer!
Ich hoffe, bete das unsere Regierung ihre versprechen einhält.

Zu den Tierhaltern und den Schutz ihrer Herden sage ich nur: wie IHR seit ewigen Jahren eure Tiere
durch Elektrozäune vor dem weglaufen geschützt habt, so schützt sie nun von aussen!
Für mich ist das logisch, das "andersherum" genau so zu machen.

Was ich liebe, schütze ich!
.....und halte nicht die Hände für "Entschädigungen auf

-----------------------------
" Nimm dir Zeit zum Träumen,
es bringt dich den Sternen näher"
-------alte irische Dichtung----

Annita Offline





Beiträge: 2.050

10.02.2011 20:03
#49 RE: WÖLFE antworten

das habe ich ähnlich gedacht. dann gehören die schafe in ne feste unterkunft über nacht stimmts!!!!!!!!!!!!! die wissen doch das es wölfe gibt!!!!!!!! die halter müßten bestraft werden.tierquälerei

PEST Offline





Beiträge: 10.661

11.02.2011 02:24
#50 RE: WÖLFE antworten

Zitat von Runenweib
Ich frag mich nur, was ist das in uns Deutschen, das uns soo reagieren lässt?


Na Geld. GELD GELD GELD GELD!!! Gier und Geiz....dafür wird alles und jeder getötet. Dafür werden Kriege geführt.
Im Herr der Ringe war die Gier mit dem Gnom wunderbar dargestellt. Für den Ring hat Gollum alles getan...hat sich regelrecht selbst erniedrigt, nur um immer in der Nähe seines Schatzes sein zu können.

Wenn der Schäfer sein zähes und trockenes Schaffleisch nicht verkauft bekommt, hat er nichts in der Kasse. Wenn er zu teuer ist, kauft niemand seine Produkte. Die EU hilft, muß aber einen Grund für die Hilfe bekommen. Da sind die Wölfe gerade rechtzeitig angekommen.

Zitat von 



.....ein Wolf...soll so viele Schafe getötet haben, ich glaube das nie und nimmer!


Niemals rottet ein wildes Tier eine ganze Herde aus. Wölfe brauchen ihre Beuteherden, um jede Woche neue Beute machen zu können.
Niemals tötet ein Wölf alle Tiere einer Herde. Ein Wolf tötet nur so viel, wie er als Nahrung braucht. Ganze Herden werden nur von Menschen getötet.
Tut mir, Leid, aber auch ich glaube nicht, das ein Wolf 15 Schafe aus reiner Mordlust gekillt hat. Davon könnte ein Wolf 15 Wochen leben. Und garantiert hätte er sich die Schafe so eingeteilt, indem er sie leben lässt, aber beobachtet.
Außerdem wäre es eine Energieverschwendung, die Kräfte so sinnlos zu vergeuden. Ein Wolf teilt seine Kräfte ganz genau ein.

Vielleicht suchen sie auch nur einen Grund, um den Wolf einzufangen, ihn einzusperren, mit der Ausrede, ihn vor uns Menschen schützen zu müssen.
Mehr Schutz wäre es aber, wenn man die Menschen aufklärt und derjenige, der einen Wolf tötet, genau so bestraft, als wenn er einen Menschen getötet hätte. Kein Jäger würde das riskieren.

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

Seiten 1 | 2 | 3
Hobbys »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen