Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 75 Antworten
und wurde 4.780 mal aufgerufen
 Was auch immer,hier passt alles.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Nefretiri86 Offline





Beiträge: 135

07.02.2010 17:45
#51 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Tausend Scherben

Vor lauter Schmerzen sie sich
auf dem Boden windend.
Die Qual nicht mehr
länger ertragen kann,
die tief in ihrem Innern wohnt.
Es ist ihr Herz, das leidet so stumm
und keiner der hört, wie es zerbricht.
In tausend Scherben es zerbrach,
weil Einsamkeit es hat geplagt.
Es ist nichts mehr zu kitten
und nichts mehr zu flicken,
der Schaden ist schon viel zu groß.
Sie muss warten und sich fragen,
wann auch der Rest von ihr zerbricht
mit sorgenvollen Augen,
aus denen kein Leben mehr spricht.

--------------------------------------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

T.Eufel Offline





Beiträge: 37

07.02.2010 17:47
#52 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Schatz, ich hoffe doch mal das es sich um ältere Werke handelt?

Nicht das ich mir Sorgen machen muß.

http://folklandradio.de/

Die Adresse für gute Musik im Net
Jeden Samstag von 18-20 Uhr mit dem Heidenlärm.

Nefretiri86 Offline





Beiträge: 135

07.02.2010 20:49
#53 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Nein, keine Sorge.
Das ist auch ein etwas älteres Werk.

--------------------------------------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

T.Eufel Offline





Beiträge: 37

07.02.2010 21:12
#54 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Dann bin ich beruhigt.

http://folklandradio.de/

Die Adresse für gute Musik im Net
Jeden Samstag von 18-20 Uhr mit dem Heidenlärm.

Nefretiri86 Offline





Beiträge: 135

07.02.2010 22:08
#55 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Ja mach dir keine Sorgen mein Teufelchen.
Alles in Ordnung.

--------------------------------------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Nefretiri86 Offline





Beiträge: 135

10.02.2010 20:22
#56 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Glück

Das Glück kommt und geht
zu Jedermann,
jedoch an mir zieht es vorbei.
Warum es einst ging fort
und nicht wieder kam,
kann ich nicht sagen.
Dunkle Wolken nur
liess es mir da,
als ewiges Gedenken
an sein Fehlen.
Frage nicht nach dem Warum,
da Niemand diese Antwort kennt.

--------------------------------------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Nefretiri86 Offline





Beiträge: 135

10.02.2010 20:28
#57 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Hand in Hand

Du Herz das du da
so einsam bist wie ich
so viel Spott du hast ertragen,
doch gräme dich nicht und
denke nicht mehr dran,
es brechen andere Zeiten für uns an.
Für dich und auch für mich
auf der Straße des Glücks,
die ich erst fand.
Lass sie uns beschreiten
gemeinsamen Weges
Hand in Hand.

--------------------------------------------------
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Balrog Fjalreson Offline





Beiträge: 584

07.10.2010 13:40
#58 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Odins Zorn

In der ewigen Nacht
Als Fenrir an der Kette zerrte
Und die sterne ins Meer sanken
Waren auf der Reise
Waren auf dem Meer

Auf dem Meer, unserer Heimat
da kamm sein Zorn über uns

Wir plünderten und raubten
Zu ehren der Götter
Doch unser Kapitän ehrte sie nicht
Wir dankten den Göttern
Er gedachte ihnen nicht

Auf dem Meer, unserer Heimat
da kamm sein Zorn über uns

Auf dem Meer, unserer Heimat
da kamm sein Zorn über uns
Doch der Kapitän spottete und lachte
Wir warnten ihn so sehr
doch es war zu spät

Auf dem Meer, unserer Heimat
da kamm sein Zorn über uns

Das Meer erhob sich
Die walküren sangen ihr Lied
Die Segel rissen, die Ruder brachen
Der Kapitän stand an Deck
In seinen Augen keine Reue
In seinen Augen kein Gebet

Auf dem Meer, unserer Heimat
da kamm sein Zorn über uns

Wir flehten um unser Leben
Baten die Götter
Odin wante sich von uns ab
Doch der Sturm hörte nicht auf
Fenrirs rufe schallten übers Meer

Auf dem Meer, unserer Heimat
da kamm sein Zorn über uns

Erwachten am frühen Morgen
Zwischen den Trümmern am Heimatstrand
Wir lebten und hinaus aufs Meer
Der Kapitän war verschwunden
wir sahen ihn niemals mehr

__________________________________________________
Darf ich mal...ich will zu Elfa ins Wunderland XD

Balrog Fjalreson Offline





Beiträge: 584

07.10.2010 13:41
#59 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Götterdankessang



Wie viel willst du zahlen?
Wie viel willst du geben?

Die Schlacht dauert schon so lang
Und wir sind keines Siegs bewusst
Kämpfen unverzagt
Kämpfen um unser Leben
Wir wussten nicht warum
Wir wussten nicht wieso
Siekammen einfach über uns
Doch eins hat uns gerettet

Wir haben die Götter angeschrieen
Wir haben sie mit Blut bezahlt
Das einzige was sie interessiert
Ist einzig unser glauben
Wir schrieen ihre Namen
Bis die kehlen heiser waren
Gefüllt mit dem Blut unsere Feinde
Der wahre Trank der Götter

Wir zerfletschten ihr Fleisch
Brachen ihre Knochen
Wir haben so oft gesiegt
Doch diesmal war es der Götter sieg
Doch sie interessiert es nicht
So viel Blut umsonst gelassen
Was soll wir bloß tun, fühlen uns verraten

Standen wir doch alleine
Haben um unser Leben gekämpft
Wurden wir verraten
Hat es denn noch einen Sinn
Wir beten noch ein letztes mal
Bitten um letztes Zeichen
Knien in waren Göttertrank
2 Raben sitzen auf den Leichen
und sie danken uns dafür
für diesen Frass den wir gaben

__________________________________________________
Darf ich mal...ich will zu Elfa ins Wunderland XD

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

28.02.2011 12:18
#60 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Wo bleiben den unsere Lyriker??
Seid ihr noch im Winterschlaf?

----------------------------------------------------
Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.
----------------------------------------------------

Annita Offline





Beiträge: 2.050

28.02.2011 14:48
#61 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

er ist nicht da

La Sirenia Offline





Beiträge: 76

09.07.2011 22:40
#62 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Flamme

Sie steigt in Dir auf.
wenn Du sie nicht erwartest
wenn Du sie nicht brauchst
wenn Du davon peinlich berührt bist
Dich dieses intensiven Gefühls schämst

Dann brennt sie sich einen Weg
durch die Windungen Deines Verstandes
und wächst vollkommen unkontrolliert
bis Du fühlst, sie verzehrt alles in Dir
Und wieder leer bist.
Wie das leere Stück Land in Deiner Seele

Sie macht Platz für Neues
Platz für Unbekanntes
Sie rodet die Gedanken
um Platz zu machen für die Intuition.

Wenn Du sie anrufst
ist es ganz anders: sie brennt heiß
Wie ein Laserstrahl lässt sie sich von Dir lenken
brennt weg was weg gehört
brennt Löcher ins Ego
brennt Licht in die Finsternis
und manchmal Gitterstäbe
aus Deinem Gefängnis.

***********************************************
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
***********************************************
Lass uns teilen die stille Freude, die ein Baum schenkt,wenn wir unter seinen Blättern lauschen

Lass uns teilen die leisen Töne, die ein Fluss schenkt, wenn wir unsere Haut mit ihm benetzen

Lass uns teilen die Lieder des Mooses und des Farns, wenn wir mit ihrem Duft unsere Seele streicheln

Lass uns teilen Flügelschlag und Vogelsang, wenn wir am Abend glücklich heimkehren

Lass uns tanzen mit den Kranichen des Nordens, wenn sie ihre Flügel ausbreiten um die Sonne zu umarmen. @La Sirenia

La Sirenia Offline





Beiträge: 76

09.07.2011 22:49
#63 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Lied für die Steine

Ref.: Seele im Schleier der Träume versunken
Seele im tiefen Traume,
Seele aus tiefem Schattenreich,
Flieg mit zum Weltenbaume!

Wo sind die Flügel der himmlischen Zeit?
Hast Du sie ganz vergessen?
Ruhen im Tal der Vergangenheit.
Wer hat sie jemals besessen?

Wird Deine Seele im Wasser erkannt?
Haben wir zu lang geschlafen?
Flüstern die Steine noch in unserem Land?
Kannst Du die Flügel noch schlagen?

Ref.: Seele im Schleier der Träume versunken
Seele im tiefen Traume,
Seele aus tiefem Schattenreich,
flieg mit zum Weltenbaume!

Nebelschleier – behüte uns!
Kommt jetzt die Stille des Erwachens?
Sprengen die Fesseln der Seelenqual
Befreien die sie bestraften

Tief in der Erde, in ihrem Schoß
finden wir die Wurzeln der Alten,
finden wir Frieden und finden wir Trost
können ihre Botschaft erhalten.

Ref.: Seele im Schleier der Träume versunken
Seele im tiefen Traume,
Seele aus tiefem Schattenreich,
flieg mit zum Weltenbaume!

Jedes ihrer Worte spricht für sich allein,
finden wir die Quelle des Wissens.
Ist alles klar, alles stimmt überein,
Wir werden nichts mehr vermissen.

Himmel und Erde, Tag und Nacht,
Die neue Zeit bringt Hoffnung.
werden wieder in Einklang gebracht.
Und unser ist die Zukunft!

Ref.: Seele im Schleier der Träume versunken
Seele im tiefen Traume,
Seele aus tiefem Schattenreich,
Flieg mit zum Weltenbaume!

***********************************************
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
***********************************************
Lass uns teilen die stille Freude, die ein Baum schenkt,wenn wir unter seinen Blättern lauschen

Lass uns teilen die leisen Töne, die ein Fluss schenkt, wenn wir unsere Haut mit ihm benetzen

Lass uns teilen die Lieder des Mooses und des Farns, wenn wir mit ihrem Duft unsere Seele streicheln

Lass uns teilen Flügelschlag und Vogelsang, wenn wir am Abend glücklich heimkehren

Lass uns tanzen mit den Kranichen des Nordens, wenn sie ihre Flügel ausbreiten um die Sonne zu umarmen. @La Sirenia

La Sirenia Offline





Beiträge: 76

09.07.2011 22:53
#64 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Komm mit mir
Komm mit mir, lass uns gemeinsam
in die warme, weiche Nacht gehen,
lass uns die dunklen Bäume ansehen,
geschmückt mit tausend diamantenen Sternen,
die hell durch die fallenden Blätter scheinen,
verschwenderisch und schön.

Lass uns die warme, weiche Nacht riechen,
Ihren dunklen Duft schmecken.
Lass uns mit den Sternen reisen,
mit müden Vögeln auf einem Ast ausruhen.
Und mit samtenen Füßen über feuchtes, kühles Gras gehen.

Komm mit mir, wir sehen uns den Mond an,
er scheint voll und gelb, streichelt Dein Gesicht.
Niemand kann uns hier erreichen, niemand kann uns sehen.
Lass unsere Seelen, müde vom Morgengrauen
versenken in das helle Steigen des Tages.

Komm ein Stück mit mir, es ist mein Weg,
ein gewundener Weg, geheimnisvoll
voll mit Unerwartetem, übervoll mit Schönheit.
Weich bewachsen mit grünem Moos.
Nein, nichts wird Dich verletzen,
und alles ist möglich – wenn Du nur mit mir gehst.
___________________________________________________

***********************************************
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
***********************************************
Lass uns teilen die stille Freude, die ein Baum schenkt,wenn wir unter seinen Blättern lauschen

Lass uns teilen die leisen Töne, die ein Fluss schenkt, wenn wir unsere Haut mit ihm benetzen

Lass uns teilen die Lieder des Mooses und des Farns, wenn wir mit ihrem Duft unsere Seele streicheln

Lass uns teilen Flügelschlag und Vogelsang, wenn wir am Abend glücklich heimkehren

Lass uns tanzen mit den Kranichen des Nordens, wenn sie ihre Flügel ausbreiten um die Sonne zu umarmen. @La Sirenia

La Sirenia Offline





Beiträge: 76

09.07.2011 23:11
#65 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Sehnsucht

Sehnsucht ergreift mein Herz
und ich denke nur an Dich.
Dunkel sind meine Tage
und ich suche unser Licht.

Sieh die Farben meiner Seele,
meiner Liebe, meiner Kraft.
Sieh die Stimme Deiner Sehnsucht
Deine Liebe, Dein Gesang.

Und die Wellen die uns tragen
weit hinaus ins blaue Meer
Ohne Sorgen, ohne Tränen,
ohne Last und ohne Schmerz.

Wenn im Diesseits und im Jenseits
in der Fern und in der Näh
Ich erwache aus meinen Träumen
bin ich ewig nur bei Dir...
_______________________________________________________

***********************************************
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
***********************************************
Lass uns teilen die stille Freude, die ein Baum schenkt,wenn wir unter seinen Blättern lauschen

Lass uns teilen die leisen Töne, die ein Fluss schenkt, wenn wir unsere Haut mit ihm benetzen

Lass uns teilen die Lieder des Mooses und des Farns, wenn wir mit ihrem Duft unsere Seele streicheln

Lass uns teilen Flügelschlag und Vogelsang, wenn wir am Abend glücklich heimkehren

Lass uns tanzen mit den Kranichen des Nordens, wenn sie ihre Flügel ausbreiten um die Sonne zu umarmen. @La Sirenia

Angefügte Bilder:
IMG_7010.jpg  
Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

09.07.2011 23:42
#66 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Wuunderschön, davon bitte mehr und- mach dir doch ein eigenes Traet auf.
Ist das von dir oder hat das jemand geschrieben? Dann bitte Name zufügen. [grin]
Vielen Dank für soo schöne Worte.

----------------------------------------------------
Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.
----------------------------------------------------

La Sirenia Offline





Beiträge: 76

10.07.2011 18:46
#67 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Liebe Runenfrau, die Texte sind alle von mir selbst geschrieben. Ich werd mich mal an einem neuen Tread versuchen. danke Dir für den Tipp.

Liebe Grüße, Sirenia

***********************************************
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
***********************************************
Lass uns teilen die stille Freude, die ein Baum schenkt,wenn wir unter seinen Blättern lauschen

Lass uns teilen die leisen Töne, die ein Fluss schenkt, wenn wir unsere Haut mit ihm benetzen

Lass uns teilen die Lieder des Mooses und des Farns, wenn wir mit ihrem Duft unsere Seele streicheln

Lass uns teilen Flügelschlag und Vogelsang, wenn wir am Abend glücklich heimkehren

Lass uns tanzen mit den Kranichen des Nordens, wenn sie ihre Flügel ausbreiten um die Sonne zu umarmen. @La Sirenia

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

10.07.2011 21:29
#68 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Zitat von 

Liebe Runenfrau,

ist das Wort Weib für dich zu profan?
Keine Sorge, ich finds eher witzig.

----------------------------------------------------
Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.
----------------------------------------------------

PEST Offline





Beiträge: 10.737

10.07.2011 22:55
#69 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Liebe Sirenia, wenn du willst, schiebe ich deine Beiträge aus diesem Thread in deinen Eigenen, nachdem du ihn aufgemacht hast.
Das ist für mich kein Problem. Ich tus gerne.

Auch ich bewundere deine Dichtkunst. Sehr schöne Gedichte schreibst du. Sind das auch Liedtexte, die du selber singst?

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

La Sirenia Offline





Beiträge: 76

11.07.2011 11:07
#70 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Zitat von Runenweib

ist das Wort Weib für dich zu profan?
Keine Sorge, ich finds eher witzig.




nein, Weib ist voll ok, nennnt mich der meine auch meistens, hab nur mal wieder nicht aufgepasst und zu schnell geschrieben ...

Danke fürs Kompliment

***********************************************
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
***********************************************
Lass uns teilen die stille Freude, die ein Baum schenkt,wenn wir unter seinen Blättern lauschen

Lass uns teilen die leisen Töne, die ein Fluss schenkt, wenn wir unsere Haut mit ihm benetzen

Lass uns teilen die Lieder des Mooses und des Farns, wenn wir mit ihrem Duft unsere Seele streicheln

Lass uns teilen Flügelschlag und Vogelsang, wenn wir am Abend glücklich heimkehren

Lass uns tanzen mit den Kranichen des Nordens, wenn sie ihre Flügel ausbreiten um die Sonne zu umarmen. @La Sirenia

La Sirenia Offline





Beiträge: 76

11.07.2011 11:11
#71 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Zitat von PEST
Liebe Sirenia, wenn du willst, schiebe ich deine Beiträge aus diesem Thread in deinen Eigenen, nachdem du ihn aufgemacht hast.
Das ist für mich kein Problem. Ich tus gerne.

Auch ich bewundere deine Dichtkunst. Sehr schöne Gedichte schreibst du. Sind das auch Liedtexte, die du selber singst?



Vielen Dank, das ist lieb von Dir. Ich glaub ich hab schon alles verschoben, Du könntest einfach diesen Teil vom Tread löschen, sonst gibts Doppelmoppel , schön dass es Dir gefällt. Ich singe einige Lieder davon, habe gerade begonnen zu dichten, es ist nicht leicht mit Reimen zu schreiben, finde ich. Die Gedichte, die sich reimen, singe ich auch, und die anderen sind einfach nur Gedichte.

***********************************************
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
***********************************************
Lass uns teilen die stille Freude, die ein Baum schenkt,wenn wir unter seinen Blättern lauschen

Lass uns teilen die leisen Töne, die ein Fluss schenkt, wenn wir unsere Haut mit ihm benetzen

Lass uns teilen die Lieder des Mooses und des Farns, wenn wir mit ihrem Duft unsere Seele streicheln

Lass uns teilen Flügelschlag und Vogelsang, wenn wir am Abend glücklich heimkehren

Lass uns tanzen mit den Kranichen des Nordens, wenn sie ihre Flügel ausbreiten um die Sonne zu umarmen. @La Sirenia

PEST Offline





Beiträge: 10.737

11.07.2011 14:47
#72 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Ja, ich hab gesehen, das du einen neuen Thread aufgemacht hast und das da schon etliche Gedichte von hier zu lesen sind.
Dann soll ich hier ab deinem ersten Gedicht löschen?
Ich frag zur Sicherheit lieber noch mal nach, nicht das du sauer bist oder so....

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

La Sirenia Offline





Beiträge: 76

11.07.2011 23:27
#73 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Liebe Pest,
also wenn du etwas tust, was ich möchte, warum sollte ich denn da sauer sein ??? . Alles Supi, mach et wech und ich freu mich.

Mal was anderes, Du wohnst doch im Havelland, und mein gutester arbeitet jede zweite Woche dort, wenns Dir irgendwann passt, besuche ich Dich dort, Du klingst wirklich spannend, samt Vita und so . Ich finde, ungewöhnliche Leute sollten sich kennen. Liebe Grüße und einen hübschen Abend, Sirenia

***********************************************
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
***********************************************
Lass uns teilen die stille Freude, die ein Baum schenkt,wenn wir unter seinen Blättern lauschen

Lass uns teilen die leisen Töne, die ein Fluss schenkt, wenn wir unsere Haut mit ihm benetzen

Lass uns teilen die Lieder des Mooses und des Farns, wenn wir mit ihrem Duft unsere Seele streicheln

Lass uns teilen Flügelschlag und Vogelsang, wenn wir am Abend glücklich heimkehren

Lass uns tanzen mit den Kranichen des Nordens, wenn sie ihre Flügel ausbreiten um die Sonne zu umarmen. @La Sirenia

PEST Offline





Beiträge: 10.737

12.07.2011 14:38
#74 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Ok, ich beseitige das dann heute Abend irgendwann.
Im Grunde stört es ja nicht weiter....du hast ja niemanden beleidigt oder gegen sonstwelche Regeln verstoßen. Es würde ja im Grunde nur um optische Sachen gehn. Und die sind mir nicht so wichtig. Doppelmoppel...püüü...wat solls...ich lösche es später...

Ich wohne allerdings nicht im Hevelland, sondern in der Uckermark, genauer im Ücker-Randowtal, was aber in Wirklichkeit garkein Tal ist, weils hier keine Berge gibt.

Nichts desto trotz kannst du uns gerne besuchen kommen. Das geht im Sommer aber nur wärend der Woche. An den Wochenenden sind wir auf Mittelaltermärkte anzutreffen. Der nächste Markt findet am Wochenende in Berlin/Tegel am See statt. Es ist ein Cocolorusmarkt, der sich garantiert lohnt. Und Tegel ist nicht so weit weg vom Havelland.
Ansonsten wäre das Wochenende darauf ein Markt in Himmelpfort. Auch das liegt an der Havel, gehört aber nicht zum Havelland.

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

La Sirenia Offline





Beiträge: 76

12.07.2011 17:35
#75 RE: Selbstgeschriebene Texte und Gedichte Antworten

Liebe Pest,

klar ich schau mal, ob ich dieses oder nächstes WE kommen kann, eigentlich ist Berlin nicht so weit . Hab bis vor drei Jahren in der Nähe von Tegel gewohnt (gleich hinter IKEA Tempelhof in einer alten Fabrik), falls dies WE nicht klappt, dann in Himmelpfort. Muss erst checken wo das genau ist..., aber da ich Mittelaltermärkte eh super gern besuche, komm ich an einem der Tage mit meiner Schwester und Kind(dern) mal vorbei. Du hast doch den Stand mit Schnitzarbeiten, oder? LG Sirenia

***********************************************
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
***********************************************
Lass uns teilen die stille Freude, die ein Baum schenkt,wenn wir unter seinen Blättern lauschen

Lass uns teilen die leisen Töne, die ein Fluss schenkt, wenn wir unsere Haut mit ihm benetzen

Lass uns teilen die Lieder des Mooses und des Farns, wenn wir mit ihrem Duft unsere Seele streicheln

Lass uns teilen Flügelschlag und Vogelsang, wenn wir am Abend glücklich heimkehren

Lass uns tanzen mit den Kranichen des Nordens, wenn sie ihre Flügel ausbreiten um die Sonne zu umarmen. @La Sirenia

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Donnerwetter
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz