Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.078 mal aufgerufen
 Mittelaltermarkt
Heromics ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2008 17:53
Hab noch paar Wochenenden ohne nen Markt antworten

wenn einer noch nette märkte hat, die noch wen suchen, dann immer her damit...

einer meiner lieben veranstalter hat sich mir gegenüber etwas im ton vergriffen und ich hab ihm jetzt alle verträge gekündigt. (süddeutschland ist auch nicht mehr, was sein ruf so hergibt)
ich nehm eine kleine aufwandentschädigung und die spritkosten. ich muß ja auch leben und so weiter....... ist aber alles immer ne verhandlungssache. will mich an der stelle hier nicht loben... aber mein hexenhäuschen ist schon ein hingucker

das bissl, was ich verkaufe ist auch kaum der rede wert und daher gehts ohne geld eben nicht... na das kennt ihr ja alle! so langsam kotzt mich das gegiere der meisten veranstelater auch extrem an und ich fahr schon nicht mehr für die großen. es gibt schon feste, bei denen der gast am eilaß die ersten 25 euro los ist, ohne einen gewandeten gesehen zu haben... ich sag nur burgenland - parkplatz 5 taler / eintritt 20 taler / 0.2 becher met/servecia 3 und nen halben taler... da muß ich mich nicht wundern, wenn man dann angepöbelt wird von den gästen!!! ist jedem von uns schon so gegangen hab langsam den eindruck, die veranstalter haben gar keinen bock auf ihre eignen märkte mehr!!!

also kleine feste oder stadtfeste oder einfach nur nen kinderfest mit nem passenden motto mach ich dann schon lieber... wenn die hausfrauen ihren selbstgebackenen kuchen verkaufen und alle guter dinge sind und niemand dolle nach dem geld schauen muß, um seine standmiete zusammen zu bekommen, eben so, daß alle spaß haben und nen flotten spruch für alle über haben.

PEST Offline





Beiträge: 10.734

03.02.2008 01:01
#2 RE: Hab noch paar Wochenenden ohne nen Markt antworten

Ja Hero,das ist wohl alles richtig so.Aber alles fängt bei den Gemeinden an.Die Platzmiete...die muß erst mal rein kommen.Dann der Strom,also wenn man bedenkt,was die Stadt für Summen für den Strom haben will,muß man denken,das ein ganzes Dorf für ein Jahr den Strom verbraucht hat,genau so ist das mit dem Wasser.
Dann die Werbung,was die Zeitungen heutzutage dafür verlangen ist schon heftig.Da kann man auch gleich im Fernsehn werben.Die Gäste meckern schon,wenn die Eintrittskarte 5,-€ kostet.
Die Ritter wollen ab 2000,-€,Musiker sind auch nicht zum Spass da,auch die anderen Darsteller langen kräftig hin.Und was eine Feuershow von 25 Minuten länge verlangt ist schon gigantisch.Aber die Kosten für den pyrotechnischen Kram sind erschreckend.Da verbrennt man Bargeld.Und wenn dann auch noch Händler und Handwerker Geld wollen,wird es extrem knapp für den Veranstalter selber.Das geht mächtig ins Minus.
Und wenn dann die Darsteller das Geld auch noch im Voraus haben wollen,wird es kriminell.

Ich kann meinen Markt nur deswegen machen,weil ich keine Platzmiete bezahlen muß,weil ich keinen Strom bezahlen muß,weil ich bei den Ordnungsämtern nichts bezahlen muß,aber den Müll und die Dixis bleiben trotzdem als Kosten hängen.
Meine Werbung bekomme ich durch einen Trick fast kostenlos.Aber ich pokere sehr hoch.
Ich muß bei meinem Konzept 5000 Besucher mindestens haben,um alle bezahlen zu können.
Wenn die Werbung klappt und das Wetter mitspielt,kann das geschafft werden,wenn nicht...tja.
Mein Motto...Risiko ist der Weg zum Reichtum.

Und weil das so ist,kann kein Organisator alle bezahlen.Das geht einfach nicht.Deswegen sollte man immer versuchen,möglichst die Standmiete runter zu handeln,aber auf Gage und Benzin muß man sehr oft verzichten.Lieber sollte masn eine Geschäftsideehaben,welche den Gästen sehr gefällt,so das sie ihre paar Ötzen gerne bei dir ausgeben.Einmalige Waren in Topqualität zu billigen Preisen,die zum kaufen animieren,nach dem Motto viele Cent sind auch ein Euro.
Und das es so gekommen ist,liegt am Arbeitsamt und dem Hartz IV und an den Discountmärkten,die alles billigst vertickern.Wer nichts verdient,kann auch nichts kaufen,ganz klar.
Selbst wer noch Arbeit hat,verdient doch nichts mehr.Viele müssen sich trotz Vollzeitarbeit die Miete für die Wohnung vom Amt holen.
Das Dilemma liegt nicht alleine bei den Organisatoren der Märkte.

Das mit meinem Markt ist eine große Ausnahme.Weil ich kaum Kosten habe,kann ich die Einnahmen aufteilen,weil ich selber nichts zuverdienen darf,tut mir das nicht weh.
Meinen Markt sehe ich als riesengroße Party,die uns die Gäste bezahlen.
Nur weil diese Gemeinde nicht gierig ist,kann ich das machen.

_________________________________________________

Wer verurteilt ,der kann sich irren.Wer verzeiht,irrt nie.

Marion1510 Offline





Beiträge: 406

03.02.2008 09:08
#3 RE: Hab noch paar Wochenenden ohne nen Markt antworten

Heromics schau mal auf diese Seite, da hat du du zu den meisten veranstaltern auch ein Link und die Termine die sie anbieten. Der rest ist dan sicher Verhandlungssache. Kannst es ja mal versuchen. http://www.marktkalendarium.de

Heromics ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2008 16:27
#4 RE: Hab noch paar Wochenenden ohne nen Markt antworten

ich weiß, daß das alles nicht so ein´fach ist. aber ich bin eben kein händler und will auch keiner sein. da hätt ich keine zeit mehr, was für die kinder zu machen und vor allem mit ihnen...
wenn man nun alle leute zu händlern macht und von allen geld kassieren will, was ja der masterplan der großen veranstalter zu sein scheint, dann kann man aber den mittelaltermarkt auch gleich zum wochenmarkt machen. siehe stralsunder wihnachtsmarkt!!! da stand außer dem badehaus und dem schmied noch ne terverne und nen langosch und der kartoffeleckenmann. das war der romantische mittelaltermarkt!!! dzu gabs dann 20 radiosender aus 20 glüweinbuden und noch ein nerviges trööööötkarussel mit feuerwehr ....basta aussschlußvorbei... wir haben dann nach 10 tagen abgebaut und sind gefahren, weil wir das gemecker der leute nicht mehr hüren konnten und der veranstalter z uns gesagt hat, wir sollten die klappe halten, weil wir ja schließlich am ende geld bekämen... 250 euro für 24 tage und ohne spitgeld... das nenn ich nicht wirklich geld bekommen..... verkauft ha ich nichts, dafür bin ich beklaut worden stand tagelang im regen und unser wohnwagen stand am anderen ende der stadt... mir ist die platzmiete wurscht!!! wenn die stadt ein fest will, soll sie den platz stellen. wenn ein veranstalter was machen will, dann ist das seine kalkulation... ich komme ja zu eurem fest auch für relativ wenig... man kann mit mir reden. das muß aber im vorraus passieren und man sollte sich zumindest annähernd an den vertrag halten.

ich hatte 7 verträge mit einem veranstalter. die gage sollte jeweils am sonntag bekommen. nur hat er am donnerstag ne mail geschickt, daß er jetzt gleich sofort von mir 10% der gae als vermittlungsprovision bekäme... spinn ich jetzt oder hab ich was nicht verstanden....???? der typ, der mir gage bezahlt will ne vermittlungsprovision??? ...sorry - selbst wenn es sich rechnen würde, bekäme der höchstens auf´s maul... ganz gepflegt!!!
und am ende bezahlt er dann nicht... oder wie seh ich das!!! wir haben jetzt lange genug das system begutachten dürfen, um zu sehen, wie es funktioniert... da hab ich keinen bock drauf und bleib lieber im bett liegen und streichel mir den bauch... echt ma

PEST Offline





Beiträge: 10.734

04.02.2008 13:05
#5 RE: Hab noch paar Wochenenden ohne nen Markt antworten
Aus der Sicht des Händlers und Darstellers hast du absolut total Recht.
Genau das selbe kann ich dir auch erzählen,deswegen haben wir aufgegeben,nach irgendeiner Gage zu fragen.
Wir verhandeln nicht mal mehr wegen Spritgeld und sind schon froh,wenn wir keine Standgebühr bezahlen sollen.

Die Hansemesse in Wismar wollte uns unbedingt haben.
Ich hab einen Brief von denen bekommen mit den Messebedingungen drin.
Standgebühr pro Tag und Quadratmeter 65,-€.Unser Stand ist 2,50 x 4 Meter grtoß.Das wären 650,-€ pro Tag Standmiete.Die Messe soll drei Tage dauern.
Ich hab nicht geantwortet.
Dann letzte Woche kam ein Anruf von denen,wieso ich noch nicht geantwortet habe.
Ja,da hab ich denen mal erklärt wieso nicht!!!
Jetzt kann ich ohne Standmiete mitmachen.

Ich werde dir ganz sicher nichts vom Preis abziehen,ich werd dich nicht drücken.
Wir haben den Platz gratis,Strom und Wasser haben wir gratis und von den Eintrittsgeldern muß ich auch nichts ans Dorf abgeben.
Wenn in den drei Tagen 5000 Leute kommen,kann ich alle locker auszahlen.Und meine Werbung zielt darauf hin.
Da hier eine kulturelle Wüste ist,denke ich,das es nicht schwer sein wird,die 5000 zu überbieten.
Wir bieten ja auch ein klein wenig mehr als ein normales Stadtfest mit Glühweinbude und Fressstand.
Allerdings,wenn ich an das Stadtfest in Ückermünde am Hafen denke,also da war der Teufel los.
Von 10 Uhr bis 18 Uhr war Markt und da warten sicher 4000 Leute da.
Am Hafen selber war Flohmarkt,da haben wir mitgemacht und oben auf dem Platz stand ne Nudelbude,ein Bierzelt und ne Bühne,wo Cindy und Bert,ja die gibts noch,gesungen haben.Die restliche Musik kam von der Konserve,Schlager der härtesten Art.Trotzdem war der Teufel los.
Oder das Mühlenfest in Woldegk...da gabs auch nicht viel mehr,es regnete in Strömen,man hätte mit Regenschirmen das große geld machen können,aber trotz Regen waren etwa 4000 Leute da.Man konnte sich nicht bewegen,so vollgeknallt war der Platz.
Wart mal ab,das Fest wird der Hammer!!! Und mach dir wegen deiner Gage keine Sorgen.
Zumal Coco seinen Thermin komplett rausgenommen hat.

_________________________________________________

Wer verurteilt ,der kann sich irren.Wer verzeiht,irrt nie.

Heromics ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2008 13:29
#6 RE: Hab noch paar Wochenenden ohne nen Markt antworten

naja... ich kann und will mein konzept nicht ändern. wenn die so drauf sind, dan sollen sie mal machen... fahr ich eben nur zu denen, die noch wissen, worum es eigentlich geht und die auch andere leben lassen. ich will ja keine unsummen und auch nichts ehrenrühriges aber ich muß auch leben und das geht in diesem lande nun mal nur mit geld...
dein konzept find ich gut und das weißt ja auch schon. hab grade aus ösiland ne einladung zu nem burgfest bekommen. da steht schon mal drin, daß der sprit bezahlt wird, nach abrechnung, daja keiner weiß, was der morgen kostet und ich soll die höhe meiner aufwendungen angeben, wenn es den betrag von 175 eurotalers am tag überschreitet. so viel nehm ich gar nicht - lachlaut...
dann bekomme ich ne unterkunft, wenn gewünscht. ist zwar nichts besonderes aber eben schon mal vorgesehen vom veranstalter

außerdem mach der ne tafel jeden tag , wo jeder brötchen bekommt und kaffee... welch luxus...!!! und da sagen einige noch, das ginge nicht. der macht seid 5 jahren diese feste da und lebtdavon gut und seine leutcens auch. die bauen auch noch an der burg von dem geld........ also ganz so schlimm wird das alles nicht sein.
... herr streisand von spilwut bekommt das auch hin und der hat das ja schon zu ddr-zeiten angefangen und macht das ding zu ostern in chorin. da ist auch immer was los, auch wenn es regnet

egal... ich mach mir jetzt nen spaß draus und werd zur not selber nen markt machen - einen ort hätt ich schon nur keine lust... lach

abe wenn ich mich durchringe, hab ich schon nur allein an handwerkern und darstellern nen haufen leute, die das sehr ähnlich sehen, wie du und ich... und die auch erstmal für wenig kommen und wenns dann mehr wird, auch nicht weinen.

Marion1510 Offline





Beiträge: 406

09.02.2008 09:56
#7 RE: Hab noch paar Wochenenden ohne nen Markt antworten

Unser Markt ist ja eigentlich auch nur aus der Not geboren. Eigentlich hatte Ditmar nach neuen Plätzen gesucht und wir haben darauf hin unsere Bürgermeisterin gefragt , was sie davon halten würde bei uns im Schlößpark ein Mittelalterfest zu machen . Die war so was von begeistert , das sie mir bald um den Hals gefallen wäre. Aber sie hätte doch keinerlei Beziehungen zu so etwas. Da haben wir das Dietmar angeboten und der hatte abgelehnt aus welchem Grund auch immer. Also blieb uns nichts anderes übrig es selbst in die hand zu nehmen . Wann bekommt man noch mal so ein günstiges Angebot .

PEST Offline





Beiträge: 10.734

09.02.2008 12:41
#8 RE: Hab noch paar Wochenenden ohne nen Markt antworten

Leider sind zu viele Veranstalter auf zu viel Geld gierig.
Diese Märkte, wenn siue gut geplant und vorbereitet sind, können so viel Kohle bringen...
Aber man sollte die Einnahmen teilen mit all denen, die diese Einnahmen erst ermöglicht haben.
Ohne Handwerker,Gaukler,Musiker und anderes Marktvolk wird es kein Markt.

_________________________________________________

Wer verurteilt ,der kann sich irren.Wer verzeiht,irrt nie.

Heromics ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2008 12:51
#9 RE: Hab noch paar Wochenenden ohne nen Markt antworten
GENAU


einige märkte sind schon so schlimm geworden, daß manche handwerker oder darsteller andere mit sammelmails davor warnen. ich will hier mal keinen "rufmord" betreiben oder mir ne klage wegen verleumdung einhandeln, sonst könnt ich glatt aus dem stand paar veranstalter nennen, für die man lieber nicht fährt, weil man entweder auf sein geld monate wartet oder es einklagen muß, um dann nichts davon zu haben... von den absolut von händlern, tavernen und schenken überfüllteten märkten mal ganz zu schweigen.

ich freu mich schon auf euer fest und hoffe, daß das wetter mitspielt werd mal mit meinem regendrachen drüber reden. der kann da manchmal was machen...
so wie du das vorhast, war die alte art einen solchen markt zu betreiben. das war immer gut und wird es auch bleiben... wenn der markt an den baum geht oder in die hose, merken das auch alle und werden alles tun, was ihnen möglich ist... sogar auf gagen verzichten... wenn er super läuft, dann werden sie dir ne super werbung fürs nächste mal machen. geben und nehmen sollten immer in der waage sein.
PEST Offline





Beiträge: 10.734

09.02.2008 17:27
#10 RE: Hab noch paar Wochenenden ohne nen Markt antworten

Zitat vom User:
Text:so wie du das vorhast, war die alte art einen solchen markt zu betreiben. das war immer gut und wird es auch bleiben... wenn der markt an den baum geht oder in die hose, merken das auch alle und werden alles tun, was ihnen möglich ist... sogar auf gagen verzichten... wenn er super läuft, dann werden sie dir ne super werbung fürs nächste mal machen. geben und nehmen sollten immer in der waage sein.


Das denke ich auch.
man sieht ja,was los war,ob viele oder wenige Gäste da waren.
Außerdem bin ich zu allen von Anfang an ehrlich gewesen und habe jedem gesagt,das ich Hartz IV habe und nur dann Gagen zahlen kann,wenn viele Gäste kommen.
Sie kommen mit diesem Wissen und riskieren genau wie ich alles.
Aber wenn der Markt optimal läuft,wird jeder seinen Teil bekommen.

Rede mal mit deinem Wetterdrachen...dann klappt das mit dem Wetter auch sicher.

_________________________________________________

Wer verurteilt ,der kann sich irren.Wer verzeiht,irrt nie.

Heromics ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2008 17:38
#11 RE: Hab noch paar Wochenenden ohne nen Markt antworten

der drachen fimou ist ein REGENDRACHEN, kein wetterdrachen... aber ich kann ihm ja sagen, daß er eventl. regenwolken weg schieben soll... meistens hört er ja auf mich.
in kampel wollten die guten am einlaß ja geld von mir kleinem einsiedler und ruiden - weißt ja was ich dann gesagt habe und was auch passiert ist die wollten mir ja nicht glauben

PEST Offline





Beiträge: 10.734

09.02.2008 19:48
#12 RE: Hab noch paar Wochenenden ohne nen Markt antworten

Oh ja...an Kampehl kann ich mich noch sehr gut erinnern.An dem Sonntag war die Wiese ein Swimmingpool.
Ja,bitte den kleinen Drachen mal,das er alle Wolken wegschieben soll.
Hier wirst du am Einlass bestimmt ganz lieb empfangen.

_________________________________________________

Wer verurteilt ,der kann sich irren.Wer verzeiht,irrt nie.

«« Marttreiben
Drachen »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen