Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 507 mal aufgerufen
 Plaudern, Sinn - und Unsinn reden und einfach mal Spass haben
Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

06.10.2010 04:10
Das Gute antworten

Leute gestern ist es passiert. Ich habe endlich einen Job bekommen der auch vom Geld her gut was hergibt. Aber parallel dazu erlebte ich den Horror. Ich habe Menschen gesehen die so hässlich waren wie noch nie aber ich spürte dass die nur durch mein Inneres so sind. Ich habe gehasst, verwirrt und verirrt und irgendwie war das erschreckenderweise für mich normal...ich kann das so gar nicht beschreiben. Es ist wie als Kind wenn man diese grauenvollen Tag-Alpträume hat. So war das bei mir ich konnte damals schon fast nur noch weinen und diese Nacht war es fast nicht anders.
Und jetzt heute morgen. Jetzt weiss ich endlich dass es so sein muss. Ich muss ein durch und durch guter Mensch sein. Ich halte das Gelache nicht mehr aus und Konflikte brennen in mir heisser als die Hölle
Will ich so ein Leben führen? NEIN habe ich erkannt. Ich muss ein komplett neues Leben führen. So wie bisher darf es nicht weiter gehen. Weil sonst gehe nämlich ich Und das habe ich endlich erkannt.

Also wenn ich mich in den nächsten Tagen sehr wandeln werde, keinen Müll mehr verzapfe und irgendwie "Anders" wirke, dann habt ihr einen Grund euch mit mir freuen zu können denn mir geht es jetzt nicht anders.

Es mag sein dass es Menschen gibt die mich nicht verstehen, aber wer mal ein paar Meilen mit meinen Mokkassins gelauffen ist versteht dann vermutlich etwas besser.

Ich möchte einfach das Leben geniessen und nicht ständig mit solch einer Fresse rumlauffen

Liebe Grüße
Abraxas

Nach Walhalla kommt nur der, der dem Stärkstem zuerst auf die Fresse haut...und deswegen wollen wir alle dorthin...warum? Weil die Schäfchen sich verirren wenn der Schäfer weggetreten ist!

PEST Offline





Beiträge: 10.661

06.10.2010 13:19
#2 RE: Das Gute antworten

Uiuiui...nicht das du fromm werden willst...dann in ein Kloster ziehst und das Zöllibat geloben willst...

Nichts desto trotz kanns nicht schaden, wenn du die Welt etwas sonniger sehen würdest.
Menschen die äußerlich hässlich aussehen, können die besten Freunde sein, weil sie eine innere Schönheit haben, die man erst bei genauerem Hinsehen erkennt.
Möge dir der Job das bringen, was du schon immer gesucht hast.
Damit meine ich nicht das schnöde Geld.

_________________________________________________
_______________________________________________
Freu dich an den einfachen Dingen, juch hu....

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

06.10.2010 19:30
#3 RE: Das Gute antworten

Zitat von PEST

Menschen die äußerlich hässlich aussehen, können die besten Freunde sein, weil sie eine innere Schönheit haben, die man erst bei genauerem Hinsehen erkennt.

Möge dir der Job das bringen, was du schon immer gesucht hast.
Damit meine ich nicht das schnöde Geld.



Zum Ersten. Ich wusste dass man es so auffasst. Aber es war ja das Hässliche in mir was ich meine. Und es ist die Hölle wenn´s nicht dem Guten gewidmet ist. Ehrlich.

Zum Zweiten. Aber das was man sich und Anderen dafür kaufen kann Und danke für den Segenswunsch.

Aber ich bin erstmal weg. Der Job ist um einiges Härter als ich dachte und ich muss erstmal ähm entspannen.

Liebe Grüße
Abraxas

Jörmund Rabenfels Offline





Beiträge: 183

07.10.2010 09:41
#4 RE: Das Gute antworten

Hallo Abraxas

Wir kennen uns zwar noch nicht so lange (obwohl kennen ja auch relativ ist via Internet), aber es freut mich zu hören, welcher Wandel sich gerade in deinem Leben abspielt und ich wünsche dir viel Heil und Segen und mögen deine Tage unter einem guten Stern stehen.

Liebe Grüße

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir sind verlorene Seelen, doch füreinander da...

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

07.10.2010 18:42
#5 RE: Das Gute antworten

Zitat von Jörmund Rabenfels
Hallo Abraxas
Wir kennen uns zwar noch nicht so lange (obwohl kennen ja auch relativ ist via Internet), aber es freut mich zu hören, welcher Wandel sich gerade in deinem Leben abspielt und ich wünsche dir viel Heil und Segen und mögen deine Tage unter einem guten Stern stehen.
Liebe Grüße



Ey vielen Dank!

Liebe Grüße
Abraxas

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

07.10.2010 19:22
#6 RE: Das Gute antworten

Schöne Nachricht.
Freut mich total.
Und- lass dir Zeit beim Ändern, denn aus eigener Erfahrung weiß ich, maches fällt einem selbst nicht immer gleich auf in uns.
Ich habe Jahre gebraucht um zu gesunden.
Toi Toi Toi

----------------------------------------------------
Lauf so schnell du kannst wenn jemand zu dir sagt dass er/ sie nur aus Liebe etwas für dich tut!
----------------------------------------------------

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

08.10.2010 04:27
#7 RE: Das Gute antworten

Zitat von Runenweib
Schöne Nachricht.
Freut mich total.
Und- lass dir Zeit beim Ändern, denn aus eigener Erfahrung weiß ich, maches fällt einem selbst nicht immer gleich auf in uns.
Ich habe Jahre gebraucht um zu gesunden.
Toi Toi Toi



Vielen Dank
Bir mir geht´s jetzt rasant bergauf. Ich habe sonst auch immer Sport getrieben und mich bemüht einer gesunden Ernährung zu unterziehen und und und.
Ich habe da so meine Tricks und ich muss die einfach nur ein wenig umgestalten. In Worten könnte ich es so fassen. Früher dachte ich "Hauptsache mir geht´s gut" jetzt denke ich "Hauptsache ich tue Gutes"...das sind beide Sätze bestehend fast aus denselben Worten aber Sie bedeuten fast unglaublich verschiedenes. Und das habe ich jetzt verstanden.

Liebe Grüße
Abraxas

PEST Offline





Beiträge: 10.661

10.10.2010 14:18
#8 RE: Das Gute antworten

Zitat von 

"Hauptsache mir geht´s gut" jetzt denke ich "Hauptsache ich tue Gutes"


Tja...wie soll es dir gut gehen, wenn du nichts Gutes tust?
Alles was du gibst und tust, kommt irgendwann zu dir zurück. Wer nichts gibt, wird nichts bekommen.
Das ist ein Naturgesetz.
Wenn du das verstanden hast, wirst du ein ganz neues Leben bekommen und sehen, wo man versucht, von dir etwas zu wollen, ohne was zu geben. Denen solltest du dann was husten...

_________________________________________________
_______________________________________________
Freu dich an den einfachen Dingen, juch hu....

Shytaries Offline





Beiträge: 80

10.10.2010 16:17
#9 RE: Das Gute antworten

Es kann aber auch anders laufen o.O
Man gibt immer wieder und bekommt irgendwann nur Saures zurück. Dann beginnt man halt auszuteilen, sollte aber das Geben an anderer Stelle nicht vergessen. Schwer aber machbar. Das sind jedenfalls so meine Erfahrungen.

† - - - - - - † - - - - - - † - - - - - - †
Gäbe es keine Dunkelheit, dann wäre die Lichtgeschwindigkeit gleich Null.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

10.10.2010 18:38
#10 RE: Das Gute antworten

Zitat von Shytaries
Es kann aber auch anders laufen o.O
Man gibt immer wieder und bekommt irgendwann nur Saures zurück. Dann beginnt man halt auszuteilen, sollte aber das Geben an anderer Stelle nicht vergessen. Schwer aber machbar. Das sind jedenfalls so meine Erfahrungen.



Ist ja auch so.

Liebe Grüße
Abraxas

PEST Offline





Beiträge: 10.661

10.10.2010 21:33
#11 RE: Das Gute antworten

Zitat von 

Man gibt immer wieder und bekommt irgendwann nur Saures zurück.


Oder man gibt und gibt und gibt, aber es kommt nichts zurück.
In dem Fall hat man es mit Parasiten zu tun, die es auch in der Natur gibt. Die versucht man irgendwie los zu werden.
Wer immer nur Saures bekommt, sollte mit Zucker nachsüßen. Oder so ähnlich war das....

Zitat von 

Das sind jedenfalls so meine Erfahrungen.


...Meine auch...

_________________________________________________
_______________________________________________
Freu dich an den einfachen Dingen, juch hu....

Shytaries Offline





Beiträge: 80

12.10.2010 21:25
#12 RE: Das Gute antworten

Zucker? Ach nein...wenn schon, dann habe ich höchstens ein müdes Lächeln übrig - denn Lächeln tötet ;)
Oder wie dieser hier mal meinte: Nicht durch Zorn, sondern durch Lachen tötet man. (Nietzsche, dt. Phil., 1844-1900)

† - - - - - - † - - - - - - † - - - - - - †
Gäbe es keine Dunkelheit, dann wäre die Lichtgeschwindigkeit gleich Null.

PEST Offline





Beiträge: 10.661

13.10.2010 02:11
#13 RE: Das Gute antworten

Ein Satz den ich zur Hälfte sage:
Lächeln ist die schönste Art, die Zähne zu zeigen. Vorausgesetzt man hat noch welche...

Wenn ich von einem Freund angelächelt werde, ist das für mich wie seelischer Zucker.

_________________________________________________
_______________________________________________
Freu dich an den einfachen Dingen, juch hu....

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

13.10.2010 05:12
#14 RE: Das Gute antworten

Zitat von Shytaries

Oder wie dieser hier mal meinte: Nicht durch Zorn, sondern durch Lachen tötet man. (Nietzsche, dt. Phil., 1844-1900)



Wen meint er da? Sich selber oder Andere? Weil ein Lachen über Andere hat schon so manche Zähne gekostet (Um´s mit PEST seinem Beitrag zu verknüpfen)

Liebe Grüße
Abraxas

Shytaries Offline





Beiträge: 80

14.10.2010 18:10
#15 RE: Das Gute antworten

Da müsste man ihn mal fragen, wen er meint. Aber der hat sich bereits vor langer Zeit aus dem Staub gemacht und wird keine Antwort geben ^^

† - - - - - - † - - - - - - † - - - - - - †
Gäbe es keine Dunkelheit, dann wäre die Lichtgeschwindigkeit gleich Null.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

14.10.2010 18:51
#16 RE: Das Gute antworten

Komisch dass er nur 56 geworden ist

Liebe Grüße
Abraxas

Jörmund Rabenfels Offline





Beiträge: 183

14.10.2010 20:05
#17 RE: Das Gute antworten

Zitat von Abraxas
Komisch dass er nur 56 geworden ist



Dem ging eine mehr als zehjährige Leidensgeschichte voraus: Syphilis, Wahnvorstellungen (die ihn zeitweise ins Irrenhaus brachten), Apathie, mehrere Schlaganfälle, nach denen er teilweise gelähmt war und schließlich eine Lungenentzündung, die allem ein Ende setzte
Ziemlich erschreckendes Ende für so einen großen Denker

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir sind verlorene Seelen, doch füreinander da...

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

15.10.2010 05:04
#18 RE: Das Gute antworten

Ja solch einen Tod wünscht man niemandem.

Liebe Grüße
Abraxas

Shytaries Offline





Beiträge: 80

18.10.2010 15:04
#19 RE: Das Gute antworten

Seinen Tod kann man sich nicht aussuchen, es sei denn, man hilft da etwas nach. Ansonsten muss man es nehmen wie es kommt. Heutzutage gibt es allerdings Möglichkeiten zumindest die Schmerzen einzugrenzen, das ist schon sehr hilfreich. Heilen kann man jedoch immer noch lange nicht alles.

† - - - - - - † - - - - - - † - - - - - - †
Gäbe es keine Dunkelheit, dann wäre die Lichtgeschwindigkeit gleich Null.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

18.10.2010 20:45
#20 RE: Das Gute antworten

Zitat von Shytaries
Seinen Tod kann man sich nicht aussuchen, es sei denn, man hilft da etwas nach. Ansonsten muss man es nehmen wie es kommt. Heutzutage gibt es allerdings Möglichkeiten zumindest die Schmerzen einzugrenzen, das ist schon sehr hilfreich. Heilen kann man jedoch immer noch lange nicht alles.



Nimmt man sich die Schmerzen so kann man die Krankheit selten analysieren. Früher glaube ich war es besser hat man der Krankheit noch ein Bild verpasst, den Lernprozess angekurbelt. Heute denken alle "Wir sind ja die Spitze der Evolution, ich kann mich ruhig betäuben, mein Körper regelt das ja"...das gibt ein böses Erwachen.

Ich denke da an die Leute die prahlen "Ey ich hab mir Schmerztabletten reingezogen um die Arbeit zu packen"...die tun mir leid. Weil sieht man die mal wenn die denken dass Sie alleine sind brechen sie zusammen. Alles nur Prahlerei. Leider. Besser morgens Warm-Arsch(Schweine)kaltduschen auch wenn die Nase mal deswegen blutet (Sind nur feine Äderchen die wir uns am warmen Ofen weich gekocht haben, das passiert dann am Anfang nunmal und ist nicht schlimm). Aber man muss sich natürlich abhärten und nicht die Tablettenscheisse.

Liebe Grüße
Abraxas

PEST Offline





Beiträge: 10.661

19.10.2010 02:20
#21 RE: Das Gute antworten

Zitat von 


Nimmt man sich die Schmerzen so kann man die Krankheit selten analysieren. Früher glaube ich war es besser hat man der Krankheit noch ein Bild verpasst, den Lernprozess angekurbelt. Heute denken alle "Wir sind ja die Spitze der Evolution, ich kann mich ruhig betäuben, mein Körper regelt das ja"...das gibt ein böses Erwachen.

Ich denke da an die Leute die prahlen "Ey ich hab mir Schmerztabletten reingezogen um die Arbeit zu packen"...die tun mir leid. Weil sieht man die mal wenn die denken dass Sie alleine sind brechen sie zusammen.


Deswegen funktionieren die Drogen- und Alkoholtherapien auch kaum.
Heroin, Speed, Kokain, LSD, Alkohol, genau wie Nikotin entzieht man am sichersten durch eine kalte und konsequente Selbsttherapie, mit allen üblen Nebenwirkungen und Schmerzen. Nur so lernt man, was der Entzug wirklich bedeutet. Und dann überlegt man sich tausend mal, ob man jemals wieder mit der Droge anfängt. Noch mal die Schmerzen? Noch mal die Qualen?

Zitat von 

Seinen Tod kann man sich nicht aussuchen,


Doch, kann man meistens...
Wenn mir ein Arzt sagen würde,das ich Krebs hätte und noch 6 Wochen Zeit, suchte ich mir meinen Tod selbst aus. Dann überfalle ich ein Spielcasino.
Zwei Möglichkeiten.
Entweder ich schaffe es, mit ganz fetter Beute zu verschwinden, oder ich werde dabei sterben.
Ersteres würde mir das Sterben erleichtern, weil ich dann meine Frau versorgt wüßte. Wenn dann die Schmerzen zu stark werden würden, würde ich mir drei Flaschen Schnaps kaufen und mich tot saufen. Tabletten würden das ganze sicherer machen.

Ich würde mir meinen Tod schon aussuchen, wenn ich dazu kommen würde.

_________________________________________________
_______________________________________________
Freu dich an den einfachen Dingen, juch hu....

Shytaries Offline





Beiträge: 80

19.10.2010 23:04
#22 RE: Das Gute antworten

@Abraxas

Ich glaube, da ist etwas falsch rüber gekommen. Was ich meinte mit Schmerztherapie das ist, wenn schon feststeht um welche Erkrankung es sich handelt und diese nicht mehr aufzuhalten ist. Schmerztabletten lehne ich so weit es geht ab, was ich aushalten kann wird nicht betäubt. Aber hast du mal einen Krebspatienten bis auf die Straße schreien hören, weil die Schmerzen unerträglich wurden? Und dafür ist halt die Palliativ-Care-Versorgung meiner Meinung nach ein Segen. Denn wenn die Schmerzen auf ein erträgliches Maß gemildert werden können, da hat mir gegenüber noch keiner gesagt, dass er das nicht will.

@PEST

Da kann ich nur zustimmen, Entzug ist durch eisernen Willen zu schaffen. Bis vor einigen Jahren war ich Kettenraucherin, 60-80 Zigaretten am Tag waren weg. Von einem Tag zum anderen habe ich damit aufgehört, es war die Hölle, weil ich nicht wusste was ich noch mit mir anfangen soll. Auch trinke ich keinen Tropfen Alkohol, egal wie oft und aus welchem Grund man mir das unbedingt anbieten will. Dieses „Nein danke.“ muss nur über die Lippen kommen und kein Nicken mit dem Spruch „Naja, ich mache mal ne Ausnahme“. Noch nen Beispiel? Ich weiß wie man 47 Kilo Gewicht weg bekommt, habe es selber getestet. Mein Arzt nennt mich Vorzeigepatientin, weil ich die ganzen Tabletten wegen der blöden Krankheiten einfach weggeworfen habe und es geht mir trotzdem gut. Nein, sogar um ein vielfaches besser als noch vor paar Jahren :)

Nee PEST, eben diese Möglichkeit hat man nicht immer, das weiß ich aus Erfahrung. Habe schon Dinge erlebt, da wird einem ganz anders. Manchmal verbleibt einem sehr wenig Zeit und der Körper macht einfach nicht mit, gehorcht nicht mehr, da ist nix mit Überfall drin. Schnaps und Tabletten sind auch nicht immer eine sichere Lösung, der Körper wirft das zuweilen sogar raus und was man dann mitmacht ist auch nicht schön. Dann doch lieber in die Schweiz oder wo sonst aktive Sterbehilfe nicht strafbar ist.

† - - - - - - † - - - - - - † - - - - - - †
Gäbe es keine Dunkelheit, dann wäre die Lichtgeschwindigkeit gleich Null.

PEST Offline





Beiträge: 10.661

20.10.2010 02:05
#23 RE: Das Gute antworten

Zitat von 

Manchmal verbleibt einem sehr wenig Zeit und der Körper macht einfach nicht mit, gehorcht nicht mehr, da ist nix mit Überfall drin.


Dann gehts ja auch schnell. Der Überfall nur, wenn noch 6 Wochen Zeit sind.

Zitat von 

Schnaps und Tabletten sind auch nicht immer eine sichere Lösung, der Körper wirft das zuweilen sogar raus und was man dann mitmacht ist auch nicht schön.


Das stimmt.
Da meine ich eine schockartige Überdosis, für einen Körper, der die Droge nicht gewohnt ist. Ob da die Ausscheidung wirklich funktioniert?
Wer keinen Alkohol gewohnt ist, wird sicher sterben, wenn er eine große Flasche Wodka mit zwei Schuck alle hat. Bis der Körper den Alkohol merkt, ist er schon tödlich vergiftet. Ich hatte damals mehrmals solche Vergiftungen, die ich nur überlebte, weil ich ins Krankenhaus gebracht wurde und man mir da den Magebn ausgepumpt hat und mich mit Blut versorgt hat. Man hat mir das Blut gewaschen.
Und damals war ich den Alkohol schon gewohnt.
Allerdings ist Sterbehilfe am besten. Da gebe ich dir Recht.

_________________________________________________
_______________________________________________
Freu dich an den einfachen Dingen, juch hu....

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

20.10.2010 11:06
#24 RE: Das Gute antworten

Zitat von Shytaries
@Abraxas
Denn wenn die Schmerzen auf ein erträgliches Maß gemildert werden können, da hat mir gegenüber noch keiner gesagt, dass er das nicht will.



Vielleicht sterben die ja deswegen? Ich weiss es nicht. Ehrlich. Ich weiss selber noch als mir die Weisheitszähne gezogen worden sind und die Spritze aufhörte zu wirken...ich hatte keine Schmerztabletten oder so, ich lag nur im Bett und in der Fresse diese riesigen blutenden Löcher...und dann mein Bettnnachbar der so laut geschnarcht hat. Ich schwöre ich hätte ihn beinahe getötet. Das ist kein Witz jetzt, weil was ich kenne ist vor Mordlust und Agressionen so laut zu schreien dass es auf die Strasse schallt...aber das ist 5-10 Jahre her und heuzutage spüre ich da nur noch ein paar Sekunden Unruhe wo ich früher ansonsten fast zum Messer gegriffen hätte.
Ja Leute so kann´s sein. Ich hatte damals auch keine Tabletten und ich glaube ich will nie welche haben.

Mein Bruder. Der hatte ein verkürztes Bein durch einen Motorradunfall im Kindergarten, also wo er klein war und das Bein ist nicht gerade gewachsen.
Nach vielen Monaten im Krankenhaus kam er nach Hause. Er hatte so eine Schiene am Bein und er hat das Fleisch zurückgeklappt um mir zu zeigen dass die Schiene am Knochen festgeschraubt ist. Er hat nicht einmal gezwinkert und brauchte auch keine Tabletten.

Warum ist Krebs so schmerzhaft? Woran liegt es? Ich dachte die inneren Organe haben noch weniger schmerzempfinden als die Äusseren...was macht den Krebs so schmerzhaftz? Kommt der Schmerz vielleicht doch nicht von woanders her? Vielleicht aus der Seele?

Liebe Grüße
Abraxas

«« Auszeit.
Lesenswert. »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen