Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.075 mal aufgerufen
 Aberglaube
Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

01.12.2008 11:56
Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Hey! Ich hab in dem Buch "Kleines Lexikon des Aberglaubens" gelesen, daß man Warzen bekommt, wenn man an den Zwölfen, also den Rauhnächten Erbsen ißt...dann weiß ich schon mal, was in den Eintopf kommt, wenn mich da jemand besucht, den ich nicht leiden kann. Haha!

---zwischen Tod und Untod herrscht ein gewaltiger Unterschied...

Giefane Offline





Beiträge: 391

01.12.2008 19:04
#2 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Und wer in der Raunächten Wäsche wäscht und auf die Leine hängt, hat folgendes zu befürchten:

- in der Wäsche verfängt sich die "Wilde Jagd" und bleibt dann das ganze Jahr zu Gast
- oder es hängt sich einer aus der Familie auf

Also schön auf Vorrat waschen, gell. Und da die Raunächte in einem Buch vom 21.12. -01.01. und im anderen vom 25.12. - 06.01. dauern, seufz , wer sieht da schon noch durch, also 3 Wochen Urlaub für die Waschmaschine?

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2008 21:32
#3 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Also schön auf Vorrat waschen, gell. Und da die Raunächte in einem Buch vom 21.12. -01.01. und im anderen vom 25.12. - 06.01. dauern, seufz , wer sieht da schon noch durch, also 3 Wochen Urlaub für die Waschmaschine?



coooolll

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2008 21:45
#4 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Und da die Raunächte in einem Buch vom 21.12. -01.01. und im anderen vom 25.12. - 06.01. dauern,


also, ich geh mal vom 21.12.-01.01. aus. jul ist doch am 21. weshalb sollten die am 25.12. anfangen? oder hab ich da was vergessen??

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

PEST Offline





Beiträge: 10.737

02.12.2008 02:55
#5 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Hööö...das geht nicht. Die Waschmaschine muß arbeiten. Da muß eine Sonderklausel her.

Ich hab gehört, das man Warzen bekommt, wenn man Erdkröten anfasst. Die sollen einen Virus im Hautsekret haben, der die Warzen verursacht. Das war wahrscheinlich der Grund für meine Warzen damals. Ich hab viel mit Kröten und so rumgespielt und bekam massenhaft Warzen.
Was kein Aberglaube ist, ist die Tatsache, das kein schulmedizinisches Verfahren die Warzen dauerhaft beseitigen konnte. Dann hörte ich von einer "Hexe", die Warzen besprechen könnte.
Sie hat es geschafft, die Warzen "wegzupusten". Die Warzen verschwanden ein paar Tage später. Das war 1977.
Die Warzen sind immer noch weg.

Ich hab kein Problem, in der Zeit ganz bestimmt keine Erbsen zu essen.

Ich denke auch, das es der Beginn von Jul ist.

_________________________________________________
_______________________________________________
Wer verurteilt ,der kann sich irren.Wer verzeiht,irrt nie.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

02.12.2008 17:51
#6 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Hm. Also ich hab läuten hören, daß die große Jagd Odins (Silvester) am 6ten Tag der !12! Rauhnächte ist. Also geh ich vom 25ten DEZ bis 6ten JAN und kann so auch die Runen für's nächste Jahr ziehen. Weil 12 Nächte für die nächsten 12 Monate...und daß mit der Wäsche soll am 6ten der 12 vor Allem die weiße Wäsche, mehr noch weiße Frauenunterwäsche betreffen...@Pest. Woa! Deine Warzengeschichte ist ja kraß!!! PS: warum funktionieren die Smilies bei mir eigentlich nicht mehr?

---zwischen Tod und Untod herrscht ein gewaltiger Unterschied...

Giefane Offline





Beiträge: 391

02.12.2008 20:17
#7 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Meine Warzen hat mein damaliger Kater "erledigt", in dem er sie lange und intensiv abgeleckt hat. Am nächsten Tag sind sie abgefallen. Und ich hatte viele, besonders an den Nagelbetten. Hab mich übrigens bei einem Pferd angesteckt mit dem Zeug. Keine Sorge, der Kater das noch um lange glückliche Jahre überlebt!
Mein Hautarzt erzählte mir damals, dass er selbst bei kleinen Kindern für "magische Zufälle" sorgt, damit die Warzen schnerzfrei verschwinden. "In dunklen Hausflur die Treppe runter und bei Vollmond dreimal um einen Baum laufen. Wenn beim dritten mal eine Katze schreit, sind die Warzen weg" Die Mutter engagierte extra noch den Nachbarn, der seine Katze ob des guten Zweckes kräftig in den Schwanz gekniffen hat, damit sie auch im richtigen Moment miaut. Und es hat geklappt. Es gibt sogar in der medizinischen Geschichte einen Fall, den "Warzenkönig von ?" (Stadt vergessen, sorry) Der Junge war am ganzen Körper von Warzen übersäht und damals kannte man nur Vereisen als Behandlung, sehr langwierige und schmerzhafte Sache. Als es einen Tags frisch geschneit hatte, denkt sich das Kind, Schnee ist Schnee und rollt sich nackt im Neuschnee. 2 Tage später waren alle Warzen am abheilen. Die Mediziner suchen noch danach, wie das geht mit den Selbstheilungskräften. Da gibt es auch noch andere ganz erstaunliche Geschichten.

Giefane Offline





Beiträge: 391

02.12.2008 20:25
#8 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

@ Abraxas
Wie ziehst Du Deine Jahresrunen? "Verteilst" Du die 24 sozusagen alle auf die 12 Monate? Oder ziehst Du für jeden Monat die Runen aus dem vollständigen Futhark, so daß ggf. nicht alle Runen für das Jahr erscheinen, dafür manche vielleicht doppelt und dreifach?
Die erste Variante wird in einigen Büchern vorgestellt, aber mir selbst erscheint die zweite einfach stimmiger und aussagekäftiger. So will ich es dann auch diesmal tun, eben in jeder der 12 Nächte. Allerdings, meine Jahresrune habe ich schon während einer Samhgain-Feier gezogen, Ehwaz. Na, da bin ich aber gespannt.

PEST Offline





Beiträge: 10.737

03.12.2008 01:24
#9 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Das mit den Selbstheilungskräften ist dabei ganz sicher ein wichtiger Faktor.
Es kommt wohl daraufan, wie man dem Patienten die Kräfte öffnet. Der innere Wille sozusagen wird aktiviert.
Sokann man jede Krankheit heilen. Nur kann nicht jeder diese Kräfte aktivieren.

Zum Runen ziehen sage ich lieber nichts, aber ich lese es hochinteressiert.
Ich lege noch keine Runen, weil ich nicht weiß, wie das funktioniert.
Aber ich glaube, jetzt lerne ich es.

_________________________________________________
_______________________________________________
Wer verurteilt ,der kann sich irren.Wer verzeiht,irrt nie.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

03.12.2008 12:38
#10 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Hey Pest. Ich glaub wenn ich 100%ig wüßte wie Runenlegen funktioniert, müßte ich keine mehr legen. Und ich glaube der Mensch legt sogar noch Rauhnacht 4010 Runen haha!...ich zeichne zu Anfang immer ein Bannpentagramm in die Luft und sage "ich banne alles Böse!"...dann sind weitere Schritte sozusagen narrensicher hehe!

---zwischen Tod und Untod herrscht ein gewaltiger Unterschied...

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

03.12.2008 12:46
#11 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Hey Giefane. Ich mische meine Runen vor jeder Legung immer neu, so auch in den Rauhnächten. Es kann ja sein, daß ich zum Beispiel die mächtige Kraft Thurisaz an zwei verschiedenen Monaten ganz dringend brauche. Und ein Runenset mit fehlenden Runen zu mischen ist irgendwie so als fehlt etwas oder als bräuchte man nicht alle Runen und dieses Gefühl behagt mir nicht. Deshalb mische und ziehe ich für jeden Monat aus dem komplettem Set

---zwischen Tod und Untod herrscht ein gewaltiger Unterschied...

Giefane Offline





Beiträge: 391

03.12.2008 17:48
#12 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten
Joo, genau so denke ich mir das ja auch. Die letzten zwei Jahre habe ich eben viel gelesen und ausprobiert.Auch die Variante, in der Julnacht innerhalb einer Legung die Runen für alle Monate zu ziehen. So kam jede Rune vor. Aber so richtig überzeugen konnte mich das bisher nicht. Zumal ja schon jede Rune ansich einem bestimmten Monat zugeordnet ist, also warum dann das Ganze nochmal.
Ich denke,in diesem Jahr werde ich auch "aus dem Vollen" ziehen. Mal sehen, wie sich das anfühlt. Langsam komme ich ja dahin, daß mir meine Intuition immer genauer sagt, was besser ist und warum
Zum Schutz ziehe ich z.B. kein Bannpentagramm, in einem Büchlein fand ich mal einen schönen Bitt- und Schutzspruch, den ich sprachlich, nicht inhaltlich, leicht abgeändert habe. Damit habe ich bisher auch gute Erfahrungen gemacht.
PEST Offline





Beiträge: 10.737

04.12.2008 02:06
#13 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten
Zitat vom User:
Text:Ich glaub wenn ich 100%ig wüßte wie Runenlegen funktioniert, müßte ich keine mehr legen.


Wenn du das 100%ig können würdest, hättest du damit Anderen helfen und davon leben können.

Zitat vom User:
Text:Und ich glaube der Mensch legt sogar noch Rauhnacht 4010 Runen haha!


Vielleicht sogar völlig legal. Aber die Runen wird es wohl ewig geben.

Ich würde auch immer aus dem vollen, gemischten Beutel ziehen. Damit hast du sicher Recht, Abraxas.
Skat spielt man auch jede Runde mit dem vollen Blatt.

_________________________________________________
_______________________________________________
Wer verurteilt ,der kann sich irren.Wer verzeiht,irrt nie.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

04.12.2008 15:19
#14 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Hey. Das kraße ist ja, daß sich der Mensch voraussichtlich die nächsten 40000 Jahre körperlich nicht stark verändern wird (schätz ich mal so) und so wird er auch in dieser Zeit das ältere Futhark noch tanzen können... Ey!! Genau deswegen finde ich das ältere Futhark auch am Besten! Weil man die Runen gut mit dem Körper formen kann...ich hab sogar mal nen Runentanz mit umgedrehten Runen getanzt! Da hab ich erst gemerkt wie ungelenk ich bin und wie förderlich so'n kleiner Runentanz ist hehe.

---zwischen Tod und Untod herrscht ein gewaltiger Unterschied...

PEST Offline





Beiträge: 10.737

04.12.2008 21:50
#15 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Die nächsten 40000 Jahre?
Wenn es so lange noch Menschen gibt...ein irrer Staatschef und alles kann vorbei sein.
Anderen Teils, wenn man bedenkt, wie rasend sich der Mensch verändert haben muß, wenn er vor etwa 50000 Jahren vom Affen zu dem geworden sein soll, der er jetzt ist...

Vielleicht hat man damals so sogar über weite Entfernungen Informationen ausgetauscht.
Einer steht auf einem Berg, und macht Runenzeichen, ein anderer steht unten und liest die Zeichen.
In den Alpen soll es heute noch diese Art der Kommunikation geben.
Auch auf Flugplätzen gibt man Körperzeichen an die Flieger, besonders auf Flugzeugträgern.

_________________________________________________
_______________________________________________
Wer verurteilt ,der kann sich irren.Wer verzeiht,irrt nie.

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2008 08:17
#16 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Hey. Das kraße ist ja, daß sich der Mensch voraussichtlich die nächsten 40000 Jahre körperlich nicht stark verändern wird (schätz ich mal so)

Abraxas: Ich merk mir den satz mal und mach von uns fotos. In 4000 Jahren können wir uns ja mal am lagerfeuer treffen und darüber philosophieren.

Mal sehern, ob du recht hast

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

05.12.2008 19:48
#17 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Hi. http://de.wikipedia.org/wiki/Mensch#Verb...Cber_den_Globus Also hier steht, daß es den modernen Menschen, so wie man ihn heutzutage in Kinos sitzen sieht seit etwa 160000 Jahren gibt...deshalb denke ich, daß der Mensch sich in den nächsten 40000 Jahren nicht stark verändern wird, wenn überhaupt... @schöneswetter: Bring schon mal Bratäpfel mit, weil mit meinem Hausschwein red ich dann lieber als es zu essen hehe.

---zwischen Tod und Untod herrscht ein gewaltiger Unterschied...

PEST Offline





Beiträge: 10.737

05.12.2008 23:46
#18 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Ich hab aufder selben Seite folgendes gefunden:
Zunächst im Vorderen Orient, seit dem frühen Jungpaläolithikum auch in Europa, kamen beide gleichzeitig in derselben Region vor, in Vorderasien etwa 40.000 Jahre lang, in Mitteleuropa knapp 10.000 Jahre lang. Für die Ausbreitung des Homo sapiens vom Balkan bis zur Iberischen Halbinsel nahm die Forschung bisher etwa 7.000 Jahre an.

Niemand weiß genau, wie der damalige Mensch wirklich ausgesehen hat und was er alles konnte.

Ich denke mal, das es so langekeine Menschen mehr geben wird, weil die Menschen zu blöd sind, friedlich zu bleiben. Es wird sicher irgendwann so heftig knallen, das alles vorbei ist.
Aber wer weiß, vielleicht überleben einige, die sich dann wohl sehr verändern werden. Dafür werden dann die nuklearen Reststrahlen sorgen.
Ob das ein Aberglaube meinerseits ist, tja, das weiß ich nicht.

Zitat vom User:
Text:In 4000 Jahren können wir uns ja mal am lagerfeuer treffen und darüber philosophieren.



In 4000 Jahren werden Lagerfeuer ganz verboten sein. Vielleicht weiß dann niemand mehr, das es mal solche Feuer gab. Oder man philosophert darüber so, wie heutzutage über die Erkundung Amerikas von den Wikingern.

_________________________________________________
_______________________________________________
Wer verurteilt ,der kann sich irren.Wer verzeiht,irrt nie.

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2008 17:55
#19 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

@ abraxas: dann hab ich dich wohl falsch vrestanden oder wollte dich falsch verstehen ich meinte, wenn wir 4000 Jahre alt sind, dann können wir uns treffen und philosophieren

**************************************************
Die drei Zeichen des Mitgefühls sind:
Die Klagen eines Kindes zu verstehen,
Ein Tier nicht zu stören, das sich niederlegt,
Fremden gegenüber freundlich zu sein.

Abraxas Offline




Beiträge: 2.076

14.12.2008 12:48
#20 RE: Warzen in den Rauhnächten! Antworten

Zitat von schöneswetter
@ abraxas: dann hab ich dich wohl falsch vrestanden oder wollte dich falsch verstehen ich meinte, wenn wir 4000 Jahre alt sind, dann können wir uns treffen und philosophieren
Poa! Eine Freundschaft, die so lange hält, ist sicher ganz schön was wert...also okay! Hehe.

***Tiere als Schimpfworte zu benutzen ist wie deinen Feinden Glückseeligkeit zu wünschen***

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz