Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 860 mal aufgerufen
 Mittelaltermarkt
Heromics ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2008 13:37
Spilwut und das Osterkloster Antworten

hier an dieser stelle mal ne mail, welche ich heute an den lieben herrn der spielleute, roman streisand, geschickt habe:
wenn das geld am montag nächster woche nicht da sein, vergiß einfach meine anwesenheit auf dieser welt, lösche meine daten in deiner liste und mach dir nen schönes leben. auch du wirst dann eben auf einer anderen liste stehen und ich wieder mehr freizeit haben. mich hat ja keiner gezwungen, auf deinen ostermarkt zu kommen! ich erinnere mich noch an unsere verabredungen und zwar wortwörtlich und einen teil davon möchte ich hier kurz zitieren: "EIN MANN - EIN WORT!" ich dachte immer, du weißt um die bedeutung; aber denken kann ich ja viel. nun stellt sich eben heraus, daß ich wohl nach dem alten kodex lebe und einige andere, die dies auch mal taten, jetzt in einer anderen welt zu hause sind. dies ist sehr schade, aber leider nicht zu ändern...

also roman, könig der spielleute!!!

...ich bin etwas ungehalten über die einhaltung von verabredungen deinerseits. ich sehe an der stelle auf meinem konto, wo das verabredete geld, für welches ich ja meine leistung bereits erbracht habe, noch immer ein großes schwarzes loch. dies führt nun dazu, daß ich das auto nicht mehr versichern oder aber ein fenster in meiner ruine nicht ausgetauscht werden kann. was wiederum beides zur folge haben wird, daß meine frau mama sich sehr erregen wird und mir wieder einmal vorhaltungen machen wird, daß ich endlich mal dafür sorgen soll, daß ich pünktlich das vereinbarte geld bekomme - so wie andere menschen auch!!! was wiederum zur folge haben könnte, daß der liebe stefan nicht mehr so lieb ist und in einem cholerischen rausch ein fenster aus einem andern haus ausbauen könnte. allerdings würde das ja wiederum mit arbeit gleichzusetzen sein und er würde wohl auch noch ein paar dielen und ziegel ausbauen....... alles rein hypothetisch, wenn auch schon vorgekommen...
auch vorstellbar wäre, daß der nun nicht mehr liebe stefan bedarf an neuen reifen bekäme! was auch noch in dem bereich der vorstellung zu finden ist, ist ein kleiner jagdausflug mit dem nichtpünktlichzahlermitdenvielenausreden, oder aber auch gern eine bootsfahrt oder eine landparty....... der phantasy sind da kaum grenzen gesetzt.
dies sollen alles keine drohungen sein, auch keine versprechen. die würde der liebe stefan nämlich auch als solche formulieren! nein das ist das was in den köpfen der menschen vorgeht, welche für getane arbeit nur dummgeschwätz und ausrede hören. lieber wäre es mir, dem ungehaltenen stefan, der obengenannte roman würde bezahlen oder gleich sagen, was sache ist und nicht auf solch asoziale art und weise mit seinen mitmenschen, welche ihm gern geholfen haben und immer fair waren, umgehen.

aber soll der gute roman dies mal so tun, wie ihm das wohl seine mama beigebracht hat und er wird schon bekommen, was das leben für ihn bereit hält.
"wer an nierensteinen oder verstopfung leidet, der gibt auch sonst im leben nicht gern !!!" alte weisheit aus der druidenküche....... denk mal drüber nach und vielleicht , aber nur ganz vielleicht fällt dir ja was ein, zu diesem ganzen thema.

im übrigen, mein lieber und bisher geschätzter und von mir verteidigter roman, brauchst du mir keine antwort hierrauf zu schicken, eine zahlung auf mein konto würde mir völlig reichen!!!


ungehalten und ohne jegliche wünsche
stefan oder aber auch heromics



ich habe die bezahlung schon abgeschrieben, aber konnt mich nicht enthalten, noch was nettes zu hinterlassen. ich habe in diesem jahr meinen freundeskreis und den kreis der bekannten, mit welchen ich noch umgang pflegen werde, etwas eingegrenzt. zwei meiner längsten freunde sind darunter und auch einige der veranstalter von diversen festen, sowie auch einige auftraggeber auf dem bau und einige wirte, welche mich gern bei sich beschäfftigen würden... versteht sich von selbst, daß sie dafür am liebsten noch geld bekämen... hab nur eben leider keines über und auch keine lust, bei strahlendem sonnenschein für andere zu arbeiten, wenn ich doch auch selbst schon kaum weiß, was ich zuerst tun soll!!!
das ist kein gejammer - nur ne festtellung! da ich ja nun schon gut zwei jahrzehnte auf märkte fahre und seid 2004 als einsiedler, kann ich auch sonst gern allein mein ding durchziehen. so ein feuerchen im garten mit nem kalten porter oder nem guten roten........ das läßt sich aushalten, zumal, wenn man dann noch bissl speck in die pfanne wirft und vielleicht noch een ei oder ne wurscht

PEST Offline





Beiträge: 10.737

07.05.2008 15:08
#2 RE: Spilwut und das Osterkloster Antworten

Booohhh...das ist ja krass.
Aber ich hab schon von anderen Leuten gehört, das Spilwut erst was versprechen und sich dann nicht mehr kümmern.

Mich unterscheidet von Spilwut, das ich nichts überweise, sondern direkt nach Marktende jedem einzelnen sein versprochenes Geld in bar in die Hand gebe, in der Hoffnung, ein Lächeln und ein Dankeschön zu bekommen.
Und ich habe allen von vornherein gesagt, das ich nur das zahlen kann, was ich mit den Eintrittsgeldern reinbekommen habe. Das gilt für dich genau wie für Stakeout oder den Märkischen Ritterbund.

Sollte ich mein Wort nicht halten, werden für mich alle Märkte vorbei sein, denn ich dürfte mich wohl kaum noch auf einem Marekt blicken lassen, ohne das ich von jedem Streit zu erwarten habe.
Das brauche ich nicht. Also halte ich, was ich verspreche.

_________________________________________________
_______________________________________________
Wer verurteilt ,der kann sich irren.Wer verzeiht,irrt nie.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz