Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 402 mal aufgerufen
 Plaudern, Sinn - und Unsinn reden und einfach mal Spass haben
Genoveve Offline





Beiträge: 130

26.03.2011 21:49
KINO antworten

Heute habe ich den Film "Der letzte Tempelritter" mit Nicolas Cage angeshen.
....nicht schlecht gemacht, aber wieder wurden die Wölfe als Bestien dargestellt, das hört nie auf, Mist! ! !

-----------------------------
" Nimm dir Zeit zum Träumen,
es bringt dich den Sternen näher"
-------alte irische Dichtung----

PEST Offline





Beiträge: 10.677

27.03.2011 01:29
#2 RE: KINO antworten

Sie zeigen ALLE Fleischfresser als Killer. Sie reden von Raubtiere, wobei diese Tiere ja garnicht rauben.
Rauben ist doch, jemandem etwas unerlaubt wegnehmen. Fleischfresser nehmen aber nichts unerlaubt weg. Sie ernähren sich lediglich so, wie die Natur es für sie vorgesehen hat. Sie müssen, ob sie wollen oder nicht, andere Tiere fangen und fressen, wenn sie leben wollen.
Wölfe ernähren sich nun mal nicht von Gras.
Genau so verteufeln sie Haie. Aber auch Haie mögen nicht von Algen als Nahrung überleben.
Es sind Jäger. Ich weigere mich auch, von Beute zu reden, denn Räuber machen Beute. Jäger fangen andere Tiere, um...wenn sie natürlich leben, selbige als Nahrung zu verwerten.

Ganz anders bei uns Menschen. Wir sind Räuber, die Beute machen. Wir töten ohne Grund, essen nicht immer das Fleisch der getöteten Lebewesen, zum Beispiel wenn Krieg ist und Menschen Menschen töten. Da müssen wir von Opfer und Beute reden. Menschen sind Killer.
In dem Film konntest du das ganz sicher auch gut sehen. Die Kreuzritter sind nicht zum kuscheln ins gelobte Land gezogen.
Sie haben knallhart massenhaft Sarazenen ermordet, im Krieg zwar, aber immerhin. Die Sarazenen haben ihrerseits massenhaft Kreuzritter ermordet.

Wölfe hätten gedacht, "Boooaaaa, so viel leckeres Fleisch, wenn die Ritter weg sind, holen wir uns einen Kadaver". Das wäre ihre Natur gewesen. Gutes Futter für ganz wenig Energieaufwand, was kanns besseres geben?

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

Genoveve Offline





Beiträge: 130

27.03.2011 16:04
#3 RE: KINO antworten

Krawallo, mal wieder total begeistert bin ich von deinen
Kommentaren....da gibt es nichts mehr zuzufügen!

(du hast das Zeug ein Schreyberling zu werden!)

PEST Offline





Beiträge: 10.677

27.03.2011 16:27
#4 RE: KINO antworten

Zitat von 

da gibt es nichts mehr zuzufügen!



Heißt das, das der Thread schon zu Ende ist?

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

Annita Offline





Beiträge: 2.050

30.03.2011 18:18
#5 RE: KINO antworten

nein raubtier kommt glaube ich von jagen und beutetiere erlegen und fressen. die gibt es seit jahrmillionen und austerben werden die nie. der mensch ist ein allesfresser außer vergammelten lebensmittel. eben halt menschen.

PEST Offline





Beiträge: 10.677

31.03.2011 01:49
#6 RE: KINO antworten

Ja, leider hat es sich seit dem Christentum so eingebürgert, das fleischfressende Tiere als Raubtiere bezeichnet werden.
Es sind aber Jagdtiere. Bei domestizierten Tieren klappt es doch. Man redet von Jagdhunden. Man redet von Kampfhunden, aber nicht von Raubhunden.

Menschen sind Räuber. Sie belagern eine Stelle, töten die Menschen, die vorher auf der Stelle lebten und rauben deren Hab und Gut. Sie töten nicht, um Nahrung zu haben, sondern sie töten um Land und Gegenstände zu erbeuten. Sie sind Killer, Mörder, Räuber.

Das Menschen auch Allesfresser sind, kommt noch dazu. Aber der Mensch, der einen anderen Menschen isst, wird als Kannibale bezeichnet.
Dabei besteht der tote Mensch auch nur aus Fleisch. Für Tiere ist das Nahrung, deswegen tötet ein Hai einen Menschen.

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

Annita Offline





Beiträge: 2.050

31.03.2011 14:04
#7 RE: KINO antworten

der hai tötet nicht den menschen sondern das beutetier was auch seinen normalen beutetieren ähnelt.

oh du hast aber auch recht.

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

31.03.2011 18:23
#8 RE: KINO antworten

Man redet doch auch von Beuteschema, also von bestimmten Dingen die gejagt werden.
Wir Menschen haben do sogar bei der Partnerwahl ein Beuteschema.

----------------------------------------------------
Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.
----------------------------------------------------

Annita Offline





Beiträge: 2.050

01.04.2011 00:20
#9 RE: KINO antworten

meine beute halte ich seid 35 jahren, fest

PEST Offline





Beiträge: 10.677

01.04.2011 01:43
#10 RE: KINO antworten

Wir Menschen sind Killer/Räuber, die Beute machen. Das bedeutet, wir töten mehr Tiere als wir brauchen. Da kann man von Beute reden. Beute im Sinne von ausbeuten. Kein Tier beutet irgendwas aus.
Der Jäger macht seinen Fang.
Das man im allgemeinen Sprachgebrauch von Beute und Raubtier redet, heißt noch lange nicht, das es so auch richtig ist.
Der Mensch, wenn er einen Hirsch schießen will, nennt sich Jäger. Und er macht eine guten Fang, wenn er einen Hirsch zur Strecke gebracht hat.
Auch Angler reden vom Fang. Sie erbeuten die Fische nicht, sondern sie fangen die Fische...mit der Angel.

Genau so weigere ich mich, Arbeitslose als sozial schwach zu bezeichnen. Ganz im Gegenteil. Der Arbeitslose, der seine paar Penunsen mit seiner Familie bis auf den allerletzten Cent teilt, ist sozial sehr stark. Man muß von finanziell schwach reden, mehr nicht.
Anders rum, wer finanzuiell stark ist, muß noch lange nicht sozial stark sein. Zum Beispiel, wenn er Menschen für weniger als jenseits von Lohn arbeiten lässt, nur um den eigenen Gewinn zu maximieren. Das ist sozial sehr schwach.

Und ich bin kein Verbraucher. Ok, ich fühle mich oft verbraucht, aber ich bin ein Konsument. Meine Bohrmaschine und mein PC sind Verbraucher, ich jedoch konsumiere den Strom, den meine Geräte verbrauchen.

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

Annita Offline





Beiträge: 2.050

01.04.2011 09:50
#11 RE: KINO antworten

sei nicht sauer

PEST Offline





Beiträge: 10.677

01.04.2011 18:32
#12 RE: KINO antworten

Ich bin weit entfernt von sauer sein....

Ich hab nur meine Gedanken zu einigen Sachen aufgeschrieben, die mir immer wieder zu denken geben, wie Menschen mit Worte andere Menschen manipulieren.
Hitler hatte das auch bestens drauf. Es waren Konzentrationslager, keine Vernichtungslager. Aber was wurde in den Konzentrationslagern gemacht? Hat man sich da mehr als anderswo konzentrieren können? Oder wurden da Menschenmassen vernichtet?
Es sind nur Wörter, nur Formulierungen. Aber die können etwas ganz anders erscheinen lassen, als es wirklich ist.

Räuber machen Beute. Jäger machen einen Fang. Ein Tier, das sich von Fleisch ernährt muß das Tier, das als Nahrung dienen soll erst einfangen.
Das tut es mit dem Maul. Fachleute nennen das Maul eines Jagdtieres Fang.
Bei Pflanzenfressern nennt man das Maul fachmännisch Äsung.

Allerdings, wenn Löwen ein Gnu gefangen haben und Hyänen kommen und jagen die Löwen weg, haben die Hyänen das Gnu von den Löwen erbeutet. Sie haben es den Löwen geraubt.

Der Mensch kann ein Räuber sein, wenn er im Hinterhalt auf andere Menschen lauert um sie zu überfallen um ihnen etwas weg zu nehmen.
Das nennt man dann Beute machen, etwas erbeuten. Ameisen, Wespen und Hornissen überfallen gelegentlich andere Insektenvölker, um Honig, Larven und andere Insekten zu erbeuten. Dafür töten sie zum teil andere Tiere, ohne diese als Nahrung nutzen zu wollen. So töten Hornissen Bienen wegen des Honigs. Es gibt Ameisen, die andere Ameisen einfangen und als Sklaven halten. Das ist Beute machen.

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

Annita Offline





Beiträge: 2.050

01.04.2011 21:52
#13 RE: KINO antworten

wenn ich nur nicht so unsicher im ausdrucken wär

PEST Offline





Beiträge: 10.677

02.04.2011 04:08
#14 RE: KINO antworten

Versuchs doch einfach mal. Was kann schon schief gehen?

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen