Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 414 mal aufgerufen
 Plaudern, Sinn - und Unsinn reden und einfach mal Spass haben
Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

27.12.2010 11:05
Alkohol und Kinder Antworten

http://web.de/magazine/gesundheit/psycho....html#.A1000107

Das ist doch wohl eher ein Jok oder?
Habt ihr schon mal Jugendlich gesehen die sich von einer Standpauke, von einem Vortrag oder sonstigem
abhalten lassen haben, zu saufen?
Ich nicht.
So wie meine Eltern es hielten, so hab ich es auch gemacht.
Schließlich "fühlt" man sich ab ein gewisses Alter doch erwachsen genug, selbst zu entscheiden . Oder?

----------------------------------------------------
Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.
----------------------------------------------------

Marion1510 Offline





Beiträge: 406

27.12.2010 12:07
#2 RE: Alkohol und Kinder Antworten

Sicherlich sollten die Eltern als Beispiel für die Kinder dienen . Dabei ist es aber manchmal leider auch das abschreckende Beispiel- Aber so lange noch so intensiv in den Medien für Alkohol geworben werden darf und doch bei uns eigendlich keine Feier ohne Alkohol geht . Werden die Kinder doch immer negativ auf das Thema beeinflußt.Es wird doch von forn herein sukestirt , das eine Feier ohne Alkohol keine richtige Feier ist. Da können die Eltern so viel predigen wie sie wollen, solange der Alkohol so fest im Gesellschaftlichem leben eine Rolle spielt , wird sich auch daran nichts endern.

Annita Offline





Beiträge: 2.050

27.12.2010 12:13
#3 RE: Alkohol und Kinder Antworten

ich gebe euch vollkommen recht. hilft teuer machen was? Ausweiskontrollen bringen scheinbar nichts.

Marion1510 Offline





Beiträge: 406

27.12.2010 12:27
#4 RE: Alkohol und Kinder Antworten

Sagen wir mal, es wäre zu mindest ein Anfang, so das der Alkohol fileicht wirklich als Genußmittel angesehen wird , was es eigendlich ja sein sollte und nicht als Grundnahrungsmittel , was überall billig zu haben ist.

Annita Offline





Beiträge: 2.050

27.12.2010 13:36
#5 RE: Alkohol und Kinder Antworten

als nichttrinker und nichtraucher habe ich kein problem damit.

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

27.12.2010 13:42
#6 RE: Alkohol und Kinder Antworten

Soo ist es ja in Schweden.
Man kann nur in Extraläden Alk einkaufen und ist enorm teuer.
Helfen tut es nicht.
Sie fahren Meilen um über die Grenze zu kommen, kaufen so viel Bier uns Schnaps wie sie wegfahren können und machen das jeden Monat.
Meine Mutter ist mit mir, als ich 14 war, um die Häuser gezogen, hat mich mit absicht volllaufen lassen und glaubte wirklich, dass ich damit für alle Zeiten kurriert bin.
War wohl nix!

----------------------------------------------------
Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.
----------------------------------------------------

schöneswetter ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2010 09:58
#7 RE: Alkohol und Kinder Antworten

manchmal funktionierts aber wirklich. mein vater das mit mir gemacht als ich 15 war.... krieg noch heute das brechen bei alkoholgeruch...... meine fresse war ich voll.....

**************************************************
MEINUNGEN SIND NUR DANN ERWÜNSCHT, SOLANGE SIE MIT DER ALLGEMEINHEIT ÜBEREINSTIMMEN!!!!!

PEST Offline





Beiträge: 10.737

31.12.2010 03:29
#8 RE: Alkohol und Kinder Antworten

So lange Kinder überall und zu jeder Zeit sehen, das Alkohol immer und zu jeder Zeit getrunken wird, werden sie auch irgendwann trinken.
Es gibt keine Feier ohne Alkohol. Woher sollen die Kinder denn wissen, das Alkohol süchtig macht? Es können doch so viele Menschen nicht süchtig sein. Die Alkoholwerbung im Fernsehen zeigt eine schöne bunte Welt, von wegen Alkohol sei gesund und würde was ganz tolles sein...
Und dann sich wundern, das die kleinen Scheißer schon mit 13 besoffen von der Polizei nach Hause gebracht werden.

Alkohol ist das einzige Produkt, das im Preis kaum gstiegen ist. Alkohol hat noch den damaligen Umtauschpreis. Wobei alles andere um ein vielfaches teurer geworden ist. Alkohol müßte 9,-€ pro Liter Bier kosten, 40,-€ der Wein und Wodka und Rum und sowas könnte 60,-€ der Liter kosten.
Und wenn die Massen dann in Polen, Tschechei, Österreich etc kaufen würden...na und? Hier kostet der verdammte Alkohol eben so viel mehr.
Übrigends kann ja der Zoll an den Grenzen, das dann neu eingeführte Einfuhrgesetz für Alkohol aus dem Ausland, durchsetzen. Da kommen noch mal zusätzliche Einnahmen rein, wenn die Süchtigen sich nicht an die Gesetze halten. 1 Liter Wein pro Tag, oder 0,7 Liter Wodka, oder 5 Liter Bier.
Kinder hätten Probleme, so viel Geld zu haben. Aber jetzt? 25 Cent kostet ein halber Liter Bier. Ein Liter-Tetrapackwein kosten im Aldi 99 Cent.
Das haben Kinder schnell zusammen. Und wenn ein Kind 2,99€ zusammenkriegt, bekommt es eine 0,7 Liter Pfeffi, oder Kirsch, oder andere Liköre. Zigaretten sind teurer!!!

_________________________________________________
_______________________________________________
$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

Runenweib Offline





Beiträge: 3.280

31.12.2010 11:14
#9 RE: Alkohol und Kinder Antworten

Tjaa- die Preise, da wäre ich auch dafür dass Alk, Zigaretten und... alle Giftstoffe die so in unseren Nahrungsmitteln landen
weil sie angeblich zur Haltbarkeit benötigt werden oder einfach nur zum Strecken reingehaun werden, dass die wesentlich teurer werden!!

----------------------------------------------------
Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.
----------------------------------------------------

PEST Offline





Beiträge: 10.737

02.01.2011 01:50
#10 RE: Alkohol und Kinder Antworten

Aber leider werden diese Gifte nicht teurer, außer Zigaretten.
Bei Alkohol hat man Angst vor der Prohibition.
Wußtest du, das Gorbatschow seine Präsidentschaft auch verlor, weil er in Russland den Wodka um das 10-fache teurer machen wollte?
Das süchtige Volk hat aufbegehrt. Also blieb der Wodka billig und Gorbi mußte gehen.

Ich finde, das es reicht, was den Benzinpreis angeht. Wenn der Staat mehr Geld braucht, sollte er woanders weiter machen. Das Benzin ist teuer genug. Es reicht.
Ich schlage die Alkoholsteuer vor. Da gibts noch viel zu machen....aber da hat Merklel Schiss.

_________________________________________________
_______________________________________________

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
Wer Minus macht, hat negatives Wachstum.

Annita Offline





Beiträge: 2.050

06.01.2011 20:31
#11 RE: Alkohol und Kinder Antworten

es sind doch nicht nur die gifte! kinder trinken das zeug um das zu hause zu vergessen, schulprobleme. weiß jemand wie schlimm das ist wenn nur ein elternteil trinkt, vater war voll und wir haben es abbekommen nichts war dann gut genug. mutter hat nur gemeckert und uns getrietzt, freunde konntest du nicht einladen und wurdest gemieden. mit alkoholikern habe ich echt ein großes problem. die könnte ich rütteln bis sie munter werden. na und auf arbeit habe ich erleben müssen wie elendig leberzirhrose endet. ich wünsch das niemanden.

pest weißt du wie teuer schnaps wirklich ist ohne steuern. der deputatschnaps war der halbe liter 0,80 ddrmark.

«« Rollenspiele
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz